Wertvolle Tipps für den anstehenden Heizungstausch

Heizungsanlage im Keller

Kaum war die Zeit besser für den Austausch alter Heizungsanlagen als jetzt. Üppige Förderungen vom Bund, die CO2- und Klimaschutz-Debatte, voraussichtlich weiter stark steigende Preise für fossile Rohstoffe und Haustechnik in den kommenden Jahren. Wir beantworten alle wichtigen Fragen, die Sie vor einem Heizungsaustausch wissen sollten und zeigen welche Förderungen es gibt und an wen Sie sich als Full-Service-Partner für Ihr Vorhaben wenden können.

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) – BAFA-Zuschuss nun auch für austauschpflichtige Heizungen

Alte Heizung

Bis zu drei Millionen Heizungen in Deutschland sind älter als 30 Jahre. Die alten Heizkessel arbeiten meist sehr ineffizient und sind klimaschädlich. Mit einem BAFA-Zuschuss – der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) – wird der Austausch der alten Heizung in diesem Jahr für private und gewerbliche Immobilienbesitzer finanziell viel attraktiver.

Mit der Bundesförderung Effiziente Gebäude (BEG) die gesamte Heizungsanlage modernisieren

Luft-Wärme-Pumpe wird installiert

Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) begrüßt die am 01. Januar 2021 in Kraft getretene Bundesförderung für Effiziente Gebäude (BEG), die eine komplette Modernisierung der Heizungsanlage unter wirtschaftlich attraktiven Bedingungen möglich macht. Zusätzlich hat das BAFA auch das Förderprogramm „Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme“ gestartet, von denen im Rahmen einer energetischen Sanierung profitiert werden kann. Wir stellen die attraktiven Konditionen einmal genauer vor.

KfW-Bank fördert mit dem KfW-Energieeffizienzprogramm 278 auch 2021 die Installation von Blockheizkraftwerken in Nichtwohngebäuden

Moderne Heizung in einem Bürogebäude

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert mit dem KfW-Energieeffizienzprogramm 278 in diesem Jahr auch die Installation von Blockheizkraftwerken in gewerblich genutzten Nichtwohngebäuden. Wir stellen das KfW-Förderprogramm 278 einmal genauer vor, zeigen für wen es sich eignet und warum sich bei dem Vorhaben die Heizungsanlage zu Erneuern eine Fördermittelberatung lohnt.

Bund stellt neue Fördermittel für klimafreundliche Gebäude bereit und führt Förderungen zusammen

Dämmung anbringen

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWI) hat im laufenden Jahr 2,2 Mrd. Euro zusätzlich an Fördermitteln für die energetische Gebäudesanierung zur Verfügung gestellt. Im kommenden Jahr 2021 sollen dann bestehende Fördertöpfe, wie das Marktanreizprogramm (MAP), zur neuen „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) zusammengeführt werden. Alle Infos.

Experten der deutschen Heizungsindustrie betonen Bedeutung von novelliertem Marktanreizprogramm für die Energiewende

Alter Heizkörper

Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) hat jetzt noch einmal explizit auf die lukrativen Möglichkeiten für Fördermittel zur Modernisierung der Heizungsanlagen im Gebäudesektor hingewiesen und dessen Bedeutung für die Energiewende noch einmal hervorgehoben. Was viele nicht wissen? Ein modernes Heizungssystem besteht aus mehreren Komponenten, bei dessen Erneuerung fast alle Komponenten förderfähig sind. Neben Wärmeerzeugungen können für Systeme zur Wärmeübergabe und Wärmeverteilung außerdem Fördermittel beantragt werden.

BMWi fördert Nachrüstung zentraler Aufladesteuerungen bei älteren Wärmespeichern

Große Wärmepumpe

In den letzten Jahren sind viele neue Förderungen für den Bereich Heizen hinzugekommen. Das bekannteste Fördermittel dürfte dabei das Marktanreizprogramm des BAFAs sein, welche den Austausch von alten Ölheizungen fördert.  Es gibt aber noch weitere Förderungen. So fördert zum Beispiel das Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Nachrüstung von zentralen Aufladesteuerungen bei älteren Wärmespeichern. Wir stellen es vor.

Abwrackprämie für alte Ölheizungen ein „Riesenerfolg“

Pellets-Heizung

Mit der Abwrackprämie für alte Ölheizungen können Hausbseitzer bis zu 45% der Kosten für den Austausch ihrer alten Ölheizung gegen eine neue Heizung, auf Basis von erneuerbaren Energien, erstattet bekommen. Das führte in den ersten drei Monaten des Jahres zu einem wahren Ansturm auf das BAFA-Förderprogramm „Heizen mit Erneuerbaren Energien“. 47.500 Anträge wurden gestellt.

Thüringer Stadt Geisa setzt auf klimafreundliche Holzhackschnitzelanlagen und Anschluss an Nahwärmenetze

Schloss Geisa

Die Stadt Geisa in Thüringen hat eine moderne, klimafreundliche Holzhackschnitzelanlage nmit einer Gesamtwärmeleistung von 650 Kilowatt erhalten und versorgt die Kommune über zwei getrennte Nahwärmenetze mit erneuerbarer Energie. Dabei galt es Hürden wie die strengen Auflagen beim Denkmalschutz zu überwinden. Dazu wurden in Geisa noch weitere Einsparungspotenziale ermittelt und deren Umsetzung möglich gemacht, wie zum Beispiel energieeffiziente LED-Straßenbeleuchtung. Eine Übersicht.