Energiewende könnte mit neuer Heiztechnik und steuerlicher Förderung deutlich schneller vorangehen

Nicht effektive Heizungen

13 Millionen der 21 Millionen in Deutschland eingesetzten Heizungen sind trotz ehrgeiziger Klimaziele der Bundesregierung noch immer veraltet. Hemmnisse für den Heizungsaustausch oder andere energetische Gebäudesanierungsmaßnahmen sind unter anderem der fehlende Durchblick bei den zahlreichen Fördermitteln. Dabei helfen kann eine Fördermittelberatung. Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten die Energiewende zu beschleunigen, sagen Branchenexperten. Und schreiben einen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Neue Studie deckt Anforderungen auf für mehr Klimaschutz trotz Ölheizungen

Ölheizung mit Warmwasser

Zehn Millionen Haushalte in Deutschland werden mit Öl beheizt. In einer neuen Studie des Instituts für Technische Gebäudeausrüstung Dresden (ITG) wurden Möglichkeiten ermittelt, wie Klimaschutz auch in mit Öl beheizten Gebäuden funktionieren kann und Forderungen genannt, den Wechsel zu Heizsystemen mit erneuerbaren Energien oder energetische Sanierung zu beschleunigen.

Diese Auswirkungen hat die neue EU-Energieeffizienzrichtlinie auf die Heizkostenverordnung

Gesetz zu Gebäude

Im Rahmen des europäischen Paketes „Saubere Energie für alle“ wurden letztes Jahr drei EU-Richtlinien verabschiedet, die auf die Wohnungswirtschaft direkten Einfluss haben werden. Ihre Umsetzung in nationales Recht ist für die nächsten Jahre geplant und die Digitalisierung soll u. a. auch Endverbraucher zum effizienteren Umgang mit Ressourcen animieren. Hier stellen wir die Neuerungen der EU-Richtlinie vor und welche Auswirkungen die Energieeffizienzrichtlinie auf die Heizkostenverordnung hat.

Ölheizungen wurden 2018 vom Bund mit über 43 Millionen Euro gefördert

Foto einer Wärmepumpe

Allein in den ersten zehn Monaten des letzten Jahres wurden rund 15.000 Förderzusagen für effizientere Ölbrennwertheizungen im Rahmen des „CO2-Gebäudesanierungsprogramms“ gegeben. Damit lag das Volumen der KfW-Programme bei 43,3 Millionen Euro, die in der entsprechenden Förderprogrammgruppe „Energieeffizient Sanieren“ aufgeteilt wurden.

5 Gründe für den Austausch der alten Heizungspumpe gegen eine neue Heizungspumpe

Austausch alte Heizungspumpe

Wer in der Heizsaison ein warmes Zuhause haben möchte, zahlt meistens mehr als notwendig, denn im eigenen Haushalt lauern viele Stromfresser. Zu den größten zählt die alte Heizungspumpe im Keller. So können die Verbraucher mit dem Einbau einer modernen Heizungspumpe deutlich mehr Strom sparen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten. Der Einbau neuer Heizungspumpen wird darüber hinaus noch bis 2020 vom Staat gefördert. Wir haben 5 wichtige Gründe für den Tausch der alten Heizungspumpe gegen eine neue.

Heizperiode beginnt im Herbst – Jetzt Fördermittel nutzen und alten Kessel tauschen

Smarte Heizung

Der Herbst hat begonnen und zeigt sich aktuell noch von seiner sonnigen Seite. Da die kalten Tag und Nächte aber nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen werden, ist es jetzt die perfekte Zeit sich um den Austausch seines alten Heizkessels zu kümmern. Währen die einen gesetzlich zum Austausch verpflichtet sind, profitieren die anderen von mehr Energieeffizienz und Energiekosteneinsparung. Für den Austausch des Heizkessels stehen lukrative Förderungen zur Verfügung.