BMWi-Förderprogramm für Energieeffizienz STEP up! startet unter dem Motto „StromEffizienzPotentiale nutzen!“ in die sechste und letzte Ausschreibungsrunde

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BMWi startete am 1. September die sechste und zugleich letzte Ausschreibungsrunde seines Energieeffizienz-Programms STEP up! unter dem Slogan „StromEffizienzPotentiale nutzen!“. Hier können sich Unternehmen aller Größen, Technologien und Branchen für die Förderung von Effizienzmaßnahmen bis zum 30. November bewerben. Diesmal sind die kombinierten Wärme- und Stromeinsparungen der Schwerpunkt der geschlossenen Ausschreibungsrunde.

Logo Step-up! FörderungDas Thema Energieeffizienz ist in Deutschland schon seit Jahren ein wichtiges Gesprächsthema, insbesondere bei Unternehmen, die ihren Beitrag zur Energiewende leisten wollen. Diese haben die Möglichkeit attraktive Förderprogramme zu nutzen, um dadurch einen Teil ihrer Investitionen in die Energieeffizienz abzudecken. Ein solches Förderprogramm ist auch STEP up!, das wir Ihnen nun etwas genauer vorstellen werden.

Welche Effizienzmaßnahmen werden bei STEP up! gefördert?

Die Förderung beim Energieeffizienz-Programm STEP up! erfolgt insgesamt zweimal im Jahr, jeweils in einer geschlossenen und einer themenoffenen Ausschreibung. Die geschlossene Ausschreibung konzentriert sich dabei auf eine bestimmte Technologie oder ein bestimmtes Thema. Die themenoffene Ausschreibung hingegen fokussiert sich auf reine Effizienzmaßnahmen in Bezug auf den Stromverbrauch. Diesmal stehen im Mittelpunkt sogenannte kombinierte Projekte „Strom-Wärme“, wobei diejenigen Projekte gefördert werden, die neben den wärmeseitigen Effizienzverbesserungen auch Verbesserungen in Bezug auf die Stromeffizienz erzielen. Zum ersten Mal ist die geschlossene Ausschreibung auch branchen- und technologieoffen, sodass auch eine Mehrzahl an Effizienzmaßnahmen realisierbar ist.

Lohnenswerte Investition in Kombiprojekte

Einem Bericht von Idw-online.de zufolge ist es in vielen Industriesektoren lohnenswert, in die Strom- und Wärmeeffizienz gleichzeitig zu investieren. Neben den thematischen Fokuspunkten der vergangenen Ausschreibungsrunden, darunter Wasser- und Abwassertechnik sowie Reinigungs- und Trocknungsprozesse, bieten beispielsweise die Metallverarbeitung und -erzeugung, die Papier- und Lebensmittelindustrie oder die chemische Industrie auch Ansätze für Kombiprojekte. Die Investitionskosten der Unternehmen können bis zu 30 % vom Förderprogramm abgedeckt werden.

» Fördermittelberatung der Cornelius Ober GmbH: Jetzt unverbindlich und kostenlos ausprobieren

Umsetzung von Stromeffizienzmaßnahmen

Energieeffiziente LED-Beleuchtung
Energieeffiziente LED-Beleuchtung in einer Lagerhalle, gefördert mit der Step up!-Förderung des BMWi (Bild © BMWi).

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BMWi fördert mit seinem Energieeffizienz-Programm STEP up! die Umsetzung von Maßnahmen in Bezug auf die Stromeffizienz in Unternehmen. Dies dauert noch bis Ende 2018 und die dreijährige Pilotphase des Energieeffizienz-Förderprogramms wird mit dieser sechsten und letzten Ausschreibungsrunde abgeschlossen. Insgesamt stehen 300 Millionen Euro an Fördermitteln für die Pilotphase zur Verfügung. Für die Vorbereitung eines Antrags können Unternehmen beim Projektträger ein umfassendes Beratungs- und Informationsangebot nutzen:

  • Die Besonderheiten bei Kombiprojekten erklären themenspezifische Online-Tutorials.
  • Den Überblick zum Förderprogramm gibt der Schnelleinstieg von STEP up!.
  • Unternehmen können mit einem Schnelltest überprüfen, ob das Förderprogramm STEP up! für sie überhaupt passend ist.

Unsere Website bietet Informationen über zahlreiche weitere Förderprogramme für Unternehmen. Durch die kontinuierliche Reduzierung der Energiekosten, des Energieverbrauchs sowie der Treibhausgasemissionen können sich energieeffiziente Unternehmen einen Platz auf der Liste umweltfreundlicher und energieeffizienter Unternehmen absichern. Um die Energiewende in Deutschland auch weiterhin im Auge zu behalten, können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.