Neue Verbrauchsgrenze im Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G) führt zu Entlastungen von 2.800 Unternehmen

Bild Energie-Audit

Unternehmen, die einen Energieverbrauch von weniger als 500.000 Kilowattstunden jährlich verzeichnen, sind von der Durchführung eines umfangreichen Energie-Audits befreit. Bei ihnen ist nunmehr nur noch die Durchführung eines Mini-Audits notwendig. Das ist dem Gesetzentwurf der Bundesregierung über die „Änderung des Gesetzes über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen“ zu entnehmen, der in der letzten Woche vom Bundestag beschlossen wurde.

Kronospan GmbH erhält als erstes Unternehmen das Zertifikat der modifizierten Energiemanagement-Norm ISO 50001:2018

Kronospan erhält DIN ISO 50001-Zertifikat

Eine große Anzahl an Unternehmen in Deutschland ist in der Pflicht, sein ISO 50001-Zertifikat zu erneuern. Hintergrund sind neue Normen des Energiemanagementsystems. Das auf Laminatherstellung spezialisierte Unternehmen Kronospan GmbH ist jetzt das erste Unternehmen Deutschlands, welches das aktualisierte Zertifikat für die DIN EN ISO 50001:2018 erhält.

KST Kugel-Strahltechnik GmbH aus Hagen erhält Energiemanagement DIN 50001-Zertifikat für Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Marco Heinemann KST Hagen

Das produzierende Unternehmen KST Kugel-Strahltechnik GmbH aus Hagen (Nordrhein-Westfalen) hat erfolgreich die ISO 50001-Zertifizierung abgeschlossen. Mit Einführung des Energiemanagementsystems verpflichtet sich das Traditionsunternehmen mit zahlreichen Energieeffizienz- und Energieeinsparmaßnahmen zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit und reiht sich damit in eine wachsende Liste energieeffizienter Unternehmen ein.

Erneute Energieauditpflicht für alle größeren Unternehmen – Strafe von bis zu 50.000 Euro vermeiden!

Energieaudit

Auch im Jahr 2019 müssen alle größeren Unternehmen ein erneutes Energieaudit im Rahmen des Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) durchführen. Während ein Audit in erster Linie zusätzliche Einsparmöglichkeiten aufdecken kann, kann ein zu spätes Handeln Geldstrafen von bis zu 50.000 Euro für Unternehmen bedeuten. Was Unternehmen jetzt unbedingt beachten sollten, zeigen die unabhängigen und von der Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle qualifizierten Energieberater der Cornelius Ober GmbH.

Übersicht der neuen Forderungen an ISO 50001-zertifizierte Unternehmen im Jahr 2019

ISO 50001

Die überarbeitete Norm ISO 5000 der Energiemanagementsysteme ist in zehn Hauptkapitel gegliedert und sieht vor, dass die vorhandenen Systeme umgestellt werden müssen. Dadurch wird die Integration in bereits bestehende Umweltmanagement- und Qualitätssyteme erleichtert. Wir haben eine Übersicht der Änderungen und hilfreiche Tipps, wie Unternehmen bei der Umstellung vorgehen sollten.

Ultimaker erhält Zertifizierung nach ISO 14001 Umweltmanagement und ISO 9001 Qualitätsmanagement

Ultimaker Geschäftsführer

Der niederländische 3D-Drucker-Hersteller Ultimaker hat die Zertifizierungen nach ISO 14001 (Umweltmanagement) und ISO 9001 (Qualitätsmanagement) erhalten. Damit erfüllt das innovative Unternehmen nicht nur die hohen DIN-Anforderungen an das Qualitätsmanagement sondern auch an Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Das Technologieunternehmen berichtet auch von schnellerem Unternehmenswachstum dank der ISO-Zertifizierungen.

Der LWBFS Lambach erhält das EMAS-Umweltzertifikat

Die Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule Lambach (LWBFS) wird durch das Land Oberösterreich (OÖ) mit dem EMAS-Umweltzertifikat ausgezeichnet. Dieses Zertifikat steht für einen erfolgreichen betrieblichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Damit reiht sich die Fachschule ein in eine lange Liste von Unternehmen und öffentlichen Gebäuden, die bereits erfolgreich nach EMAS zertifiziert wurden. Aber auch andere Unternehmen können von der Umweltzertifizierung profitieren.