5 Gründe für den Austausch der alten Heizungspumpe gegen eine neue Heizungspumpe

Wer in der Heizsaison ein warmes Zuhause haben möchte, zahlt meistens mehr als notwendig, denn im eigenen Haushalt lauern viele Stromfresser. Zu den größten zählt die alte Heizungspumpe im Keller. So können die Verbraucher mit dem Einbau einer modernen Heizungspumpe deutlich mehr Strom sparen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten. Der Einbau neuer Heizungspumpen wird darüber hinaus noch bis 2020 vom Staat gefördert. Wir haben 5 wichtige Gründe für den Tausch der alten Heizungspumpe gegen eine neue.

Austausch alte Heizungspumpe
Der Austausch einer alten Heizungspumpe wird staatlich gefördert. Hausbesitzer können von den staatlichen Förderungen und anderen Vorteilen beim Austausch der alten Heizungspumpe profitieren.

Jeder Energieberater wird bei der Gebäudeanalyse immer auch einen Blick auf die Heizungspumpe im Keller oder Technikraum eines Gebäudes werfen. Und fast immer gehört die alte Heizungspumpen zu den größten Stromfressern im Haushalt. Die meisten Immobilienbesitzer wissen das.

Und trotzdem gibt es jede Menge alter Heizungspumpen in deutschen Haushalten, die immer noch im Einsatz sind. Schätzungen nach gibt es mehr als 13 Millionen Heizungspumpen, die nicht regelbar sind – allein durch die Stufenanpassung lassen sich die Heizungskosten einsparen. Viele weitere verfügen nur über eine beschränkte Regelfunktion. Darüber hinaus sind etwa 40 % der externen Pumpen vielfach überdimensioniert und älter als 15 Jahre, obwohl ein großer Fokus auf der Energiewende liegt.

Insgesamt gibt es also viele Gründe, die für die Anschaffung einer neuen Heizungspumpe sprechen. Nachfolgende werden die 5 wichtigsten aufgeführt:

Lesen Sie auch: Mit Fördermitteln den Umtausch vom alten Heizkessel finanzieren

1. Staat fördert den Umtausch alter Heizungspumpen

Der Zuschuss beträgt 30 % der Nettokosten und fördert die Erneuerung alter Warmwasserzirkulations- und Heizungspumpen, jedoch muss seit mindestens zwei Jahren die Heizung im Betrieb sein. Durchschnittliche Umtauschkosten betragen rund 400 € brutto, aber die Kosten reduzieren sich dank Zuschuss um 100 €. Die Registration für den Zuschuss läuft über die BAFA-Webseite ab oder kann von der Cornelius Ober GmbH als Full-Service-Leistung übernommen werden.

2. Stromeinsparung

Veraltete Pumpen arbeiten nicht nach Bedarf wie moderne Modelle, sondern immer mit derselben Heizleistung, wodurch im Haushalt bis zu 10 % des Stromverbrauchs verursacht wird. Der Umtausch gegen eine moderne 10 W starke moderne Hocheffizienzpumpe senkt die Kosten um rund 100 € pro Jahr.

3. Effizientere Heizungsanlage

Ein wichtiger Schritt in Richtung effizienter Heizung ist eine moderne Heizungspumpe. Dabei sollte das ganze Heizungssystem hydraulisch abgestimmt sein, um das gesamte Sparpotenzial ausnutzen zu können. So gelangt zu den Heizkörpern weder wenig noch zu viel Heizwasser. Dieses Vornehmen wird auch in Kombination mit anderen energiesparenden Investitionen mit 30 % der Nettokosten durch den Staat gefördert.

4. Ressourcen- und Klimaschonung

Der Pumpentausch schont nicht nur die eigene Brieftasche, sondern auch die natürlichen Ressourcen und dadurch auch das Klima. Alte Pumpen verbrauchen unnötig viel Strom und haben gleichzeitig einen großen klimaschädlichen CO2-Ausstoß.

5. Niedrigere Reparatur- und Wartungskosten

Mit der Zeit verschleißen auch Heizungspumpen. Angesichts dessen wird das Risiko für Ausfälle und Störungen der Heizungspumpe mit dem Umtausch gegen eine neue deutlich reduziert. Gleichzeitig werden auch die Reparatur- und Wartungskosten niedriger. Selbst wenn die alte Heizungspumpe noch in Takt ist, lohnt sich der Umtausch wegen Einsparungen in puncto Stromverbrauch.

Wir beraten Sie zum Austausch der Heizungspumpe

Gerne beraten wir Sie kostenlos und ganz unverbindlich in einer telefonischen Erstberatung zu Ihren individuellen Möglichkeiten die Energiebilanz Ihrer Immobilie zu verbessern. Nutzen Sie auch die Möglichkeit unserer Fördermittelberatung.

+49 3691 8892194
anfrage@c-ober.de

Foto von Cornelius Ober
Ihr KfW-Energieberater, Herr Cornelius Ober.

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.