Bedarfsausweis Wohngebäude online bestellen

Anhand des realen Bedarfs erstellen wir Ihren Bedarfsausweis für Ihr Wohngebäude. Ganz bequem online bestellen und zuschicken lassen. Verwenden Sie dafür einfach unsere Online-Datenerfassung. Für Fragen stehen Ihnen unser Support-Team gerne jederzeit telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Jetzt zum rechtssicheren Bedarfsausweis, ausgestellt vom qualifizierten Energieberater.

Nur 65,00 € (inkl. MwSt.) garantierter Festpreis.

Energieausweis online kaufen

Hier kommen Sie schnell und einfach zum Bedarfsausweis

Ihr Energieausweis Wohngebäude nach Bedarf wird auch als der "große" Energieausweis bezeichnet. Er gilt für unsanierte Wohngebäude mit weniger als 5 Wohneinheiten, dem Baujahr vor 1978 oder bei fehlenden Heizungsverbräuchen. Unsere durchschnittliche Bearbeitungszeit liegt bei nur 3 Werktagen. Im Formular unten sehen Sie ohne Zwischenschritte übersichtlich und kompakt alle benötigten Informationen. Ihnen stehen außerdem eine Ausfüllhilfe und unser Support-Team gerne zur Verfügung.

Bestellen Sie Ihren Bedarfsausweis Wohngebäude zum Schnäppchenpreis!

Sie benötigen zur Erstellung Ihres Bedarfausweises Wohngebäude folgende Daten: Heizungskennwerte, Außenwandmaße und Bauteilinformationen für Dach, Fenster und Außenwand.

Datenerfassung starten Hilfe & Support

Welche Informationen benötige ich? Laden Sie sich einfach die kostenlose und interaktive Checkliste zum Bedarfsauweis herunter. So wissen Sie schon vor der Online-Datenerfassung welche Informationen zur Erstellung des Energieausweises benötigt werden und welche Informationen Sie ggf. vorab noch einholen müssen. Übertragen Sie nach dem Ausfüllen der Checkliste einfach und bequem Ihre Daten von der Checkliste in unserer Maske zur Online-Datenerfassung. Nach Ihrer Bestellung erstellen wir umgehend Ihren Energieausweis zum TOP-Preis!

» Checkliste Bedarfsausweis jetzt herunterladen (PDF, 739 KB; öffnet in neuem Fenster)

Sind Sie sicher dass der Bedarfsausweis Wohngebäude der Energieausweis ist, welchen Sie erstellen müssen oder sollten? Liegen für die Erstellung alle benötigen Daten vor? Zur richtigen Auswahl des Energieausweises haben wir für Sie ein innovatives Tool entwickelt, welches Sie anhand weniger Kennzahlen zum richtigen Energieausweis weiterleitet.

» Vorauswahl-Check-Tool starten

Der angegebene Festpreis von 65,00 € (inkl. MwSt.) für den Bedarfsausweis Wohngebäude gilt nur bei vollständig ausgefülltem Bestellformular. Fehlen Angaben die zur Erstellung des Energieausweises notwendig sind, kontaktiert Sie zur vollständigen Datenerfassung einer unserer Mitarbeiter. Durch das Erfragen zusätzlich entstehende Mehraufwände führen zu Mehrkosten. Wir berechnen hier Kosten von 2,50 € (inkl. MwSt.) je angefangene Minute für unsere Beratungsleistung (Telefonat und Nachbearbeitung am PC).

Datenerfassung starten


Basisangaben

Bitte bestätigen Sie folgende Information:

Sie bestätigen,
(1) dass es sich bei dem Gebäude um ein Wohngebäude handelt.
(2) dass Sie alle notwendigen Informationen für den Bedarfsausweis vorliegen haben und ordnungsgemäß in die vorgesehenen Felder eintragen.
(3) dass wir Sie bei fehlenden Informationen kontaktieren dürfen, um mit Ihnen gemeinsam diese Informationen zu erarbeiten (Mehrpreise lesen, siehe Punkt oberhalb "So vermeiden Sie Zusatzkosten").


1.1 Ihre Kontaktdaten

Anrede*:






1.2 Anschrift der Immobilie



1.3 Rechnungsadresse

Diese Angaben sind nur auszufüllen, wenn die Rechnungsdaten von den Angaben aus 1.1 Kontaktdaten abweichen.

Anrede:




2.1 Allgemeine Gebäudedaten

Wird nur ein Gebäudeteil betrachtet?
JaNein
Anlass für die Ausweiserstellung?
Durch wen erfolgt die Datenerhebung?
Gebäudeanzahl:
Ein GebäudeMehrere Gebäude

Jahr der grundhaften energetischen Sanierung (im Format vierstellig, z.B. 1952):
Baujahr des Objektes (Format vierstellig, z.B. 1978):
Wohnfläche nach WohnflVO in m²:

2.2 Detailierte Gebäudedaten

Durchschnittliche Raumhöhe:
Äußeres Gebäudevolumen in m³ (Länge x Breite x Höhe):
Anzahl der Wohneinheiten (Zahl eingeben):
Anzahl der Geschosse:

Die Angabe der Anbausituation ist wichtig, da Wände die von beiden Seiten beheizt werden in der Berechnung weggelassen werden. Alle Außenflächen des Gebäudes sind zu bestimmen. Die Außenwandfläche mit Himmelsrichtung Nord, Süd, West und Ost, wie auch die Richtungen, Nordost, Südost, Südwest und Nordwest:

2.2.1 Keller, Fenster, Lüftung, Heizung

Ist eine Klimaanlage vorhanden?
Klimaanlage vorhandenKeine Klimaanlage
Wie viel Fläche wird klimatisiert (Angabe in m²):

Originaldämmstandard. Diese Angaben können Sie der Baugenehmigung entnehmen. Bei Unklarheiten wählen Sie bitte "normal":

Gibt es eine Fensterlüftung (Hinweis: Wenn keine Lüftungsanlage vorhanden ist, dann ja)?
JaNein
Gibt es eine Schachtlüftung? Über Lüftungskanäle.
JaNein
Gibt es eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung?
JaNein
Gibt es eine Lüftungsanlage ohne Wärmerückgewinnung?
JaNein

2.2.2 Böden

Falls verschiedene Bodenaufbauten/ Bodendicken vorhanden sind, ordnen Sie die Bodenflächen bitte entsprechend Boden 1 bis 4 zu. Sofern die Böden unterschiedliche U-Werte aufweisen, geben Sie diese bitte an. Wenn Sie diese Unterscheidung nicht wünschen, dann tragen Sie bitte die Bodenfläche mit dem schlechtesten (größten) U-Wert in den folgenden Abschnitt Boden 1 ein und lassen die Eingabefelder für Boden 2-4 leer.

2.2.2.1 Boden 1
Um welche Art von Fußboden handelt es sich, wie lautet seine Bezeichnung (z.B. Kellerdecke)?
Angaben zu den Bauteilen der Kellerdecke:
Wählen Sie den Übergang der Kellerdecke:
Übergang zu einem unbeheizten KellerÜbergang zum Erdreich

Bitte die Fläche der Kellerdecke in m² angeben (= Erdgeschossboden zu unbeheiztem Kellergeschoss):
U-Wert des Bodens in W/m²K (Wichtig: Angabe des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung!):
Nachträgliche Bodendämmung in cm Dämmstoffstärke (wenn nicht gedämmt, dann bitte die Zahl 0 eingeben):

2.2.2.2 Boden 2
Um welche Art von Fußboden handelt es sich, wie lautet seine Bezeichnung (z.B. Kellerdecke)?
Angaben zu den Bauteilen der Kellerdecke:
Wählen Sie den Übergang der Kellerdecke:
Übergang zu einem unbeheizten KellerÜbergang zum Erdreich

Bitte die Fläche der Kellerdecke in m² angeben (= Erdgeschossboden zu unbeheiztem Kellergeschoss):
U-Wert des Bodens in W/m²K (Wichtig: Angabe des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung!):
Nachträgliche Bodendämmung in cm Dämmstoffstärke (wenn nicht gedämmt, dann bitte die Zahl 0 eingeben):

2.2.2.2 Boden 3
Um welche Art von Fußboden handelt es sich, wie lautet seine Bezeichnung (z.B. Kellerdecke)?
Angaben zu den Bauteilen der Kellerdecke:
Wählen Sie den Übergang der Kellerdecke:
Übergang zu einem unbeheizten KellerÜbergang zum Erdreich

Bitte die Fläche der Kellerdecke in m² angeben (= Erdgeschossboden zu unbeheiztem Kellergeschoss):
U-Wert des Bodens in W/m²K (Wichtig: Angabe des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung!):
Nachträgliche Bodendämmung in cm Dämmstoffstärke (wenn nicht gedämmt, dann bitte die Zahl 0 eingeben):

2.2.2.2 Boden 4
Um welche Art von Fußboden handelt es sich, wie lautet seine Bezeichnung (z.B. Kellerdecke)?
Angaben zu den Bauteilen der Kellerdecke:
Wählen Sie den Übergang der Kellerdecke:
Übergang zu einem unbeheizten KellerÜbergang zum Erdreich

Bitte die Fläche der Kellerdecke in m² angeben (= Erdgeschossboden zu unbeheiztem Kellergeschoss):
U-Wert des Bodens in W/m²K (Wichtig: Angabe des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung!):
Nachträgliche Bodendämmung in cm Dämmstoffstärke (wenn nicht gedämmt, dann bitte die Zahl 0 eingeben):

2.2.3 Dach/ Oberste Geschossdecke

Falls verschiedene Dachaufbauten/ Dachdicken vorhanden sind, ordnen Sie die Dachflächen bitte entsprechend Dach 1 bis 4 zu. Sofern die Dächer unterschiedliche U-Werte aufweisen, geben Sie diese bitte an. Wenn Sie diese Unterscheidung nicht wünschen, dann tragen Sie bitte die Dachfläche mit dem schlechtesten (größten) U-Wert in den folgenden Abschnitt Dach 1 ein und lassen die Eingabefelder für Dach 2-4 leer.

2.2.3.1 Dach 1/ Oberste Geschossdecke 1
Genaue Bezeichnung des Daches, bzw. der Dächer, falls es mehrere gibt (Beispiel: Kehlbalkendecke):
Decke zum unbeheizten Dachraum, Decke der Dachschrägen:
Decke zum unbeheizten Spitzboden, oder Innenwände zu unbeheizten Dachräumen?
JaNein
Fläche der Dachaußenkanten, Flächen der Decken zum unbeheizten Dachraum, Flächen der Dachschrägen zur Außenluft (Bitte m² eingeben):

U-Wert des Daches in W/m²K des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung (Es wird zwischen Massivdach und Holzbalkendecke unterschieden, bitte richtige Auswahl treffen):
U-Wert des Daches in W/m²K des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung (nur bei Holzbalkendecke (sonst leer):
Nachträgliche Dachdämmung in cm Dämmstoffstärke, in gleicher Weise die Dachbauteile (wenn nicht gedämmt, geben Sie bitte die Zahl 0 ein):

2.2.3.2 Dach 2/ Oberste Geschossdecke 2
Genaue Bezeichnung des Daches, bzw. der Dächer, falls es mehrere gibt (Beispiel: Kehlbalkendecke):
Decke zum unbeheizten Dachraum, Decke der Dachschrägen:
Decke zum unbeheizten Spitzboden, oder Innenwände zu unbeheizten Dachräumen?
JaNein
Fläche der Dachaußenkanten, Flächen der Decken zum unbeheizten Dachraum, Flächen der Dachschrägen zur Außenluft (Bitte m² eingeben):

U-Wert des Daches in W/m²K des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung (Es wird zwischen Massivdach und Holzbalkendecke unterschieden, bitte richtige Auswahl treffen):
U-Wert des Daches in W/m²K des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung (nur bei Holzbalkendecke (sonst leer):
Nachträgliche Dachdämmung in cm Dämmstoffstärke, in gleicher Weise die Dachbauteile (wenn nicht gedämmt, geben Sie bitte die Zahl 0 ein):

2.2.3.3 Dach 3/ Oberste Geschossdecke 3
Genaue Bezeichnung des Daches, bzw. der Dächer, falls es mehrere gibt (Beispiel: Kehlbalkendecke):
Decke zum unbeheizten Dachraum, Decke der Dachschrägen:
Decke zum unbeheizten Spitzboden, oder Innenwände zu unbeheizten Dachräumen?
JaNein
Fläche der Dachaußenkanten, Flächen der Decken zum unbeheizten Dachraum, Flächen der Dachschrägen zur Außenluft (Bitte m² eingeben):

U-Wert des Daches in W/m²K des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung (Es wird zwischen Massivdach und Holzbalkendecke unterschieden, bitte richtige Auswahl treffen):
U-Wert des Daches in W/m²K des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung (nur bei Holzbalkendecke (sonst leer):
Nachträgliche Dachdämmung in cm Dämmstoffstärke, in gleicher Weise die Dachbauteile (wenn nicht gedämmt, geben Sie bitte die Zahl 0 ein):

2.2.3.4 Dach 4/ Oberste Geschossdecke 4
Genaue Bezeichnung des Daches, bzw. der Dächer, falls es mehrere gibt (Beispiel: Kehlbalkendecke):
Decke zum unbeheizten Dachraum, Decke der Dachschrägen:
Decke zum unbeheizten Spitzboden, oder Innenwände zu unbeheizten Dachräumen?
JaNein
Fläche der Dachaußenkanten, Flächen der Decken zum unbeheizten Dachraum, Flächen der Dachschrägen zur Außenluft (Bitte m² eingeben):

U-Wert des Daches in W/m²K des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung (Es wird zwischen Massivdach und Holzbalkendecke unterschieden, bitte richtige Auswahl treffen):
U-Wert des Daches in W/m²K des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung (nur bei Holzbalkendecke (sonst leer):
Nachträgliche Dachdämmung in cm Dämmstoffstärke, in gleicher Weise die Dachbauteile (wenn nicht gedämmt, geben Sie bitte die Zahl 0 ein):

2.2.4 Wände

Falls verschiedene Wandaufbauten/ Wanddicken vorhanden sind, ordnen Sie die Wandflächen bitte entsprechend Wand 1 bis 4 zu. Sofern die Wände unterschiedliche U-Werte haben, geben Sie diese bitte an. Wenn Sie diese Unterscheidung nicht wünschen, dann tragen Sie bitte die Wandfläche mit dem schlechtesten (größten) U-Wert in den folgenden Abschnitt Wand 1 ein und lassen die Eingabefelder für Wand 2-4 leer.

2.2.4.1 Wand 1
Fläche der Außenwände zur Außenluft und zu unbeheizten Anbauten, Addition der Wandflächen vom Fußpunkt beheizter Wand 1 bis zur Traufe und Giebel.
Auswahl Wandbaumaterial für Wand 1 aller Geschosse einschließlich Giebel:
Netto-Fläche der Wand 1 (von Oberkante Boden bis Oberkante oberste Geschossdecke; ohne Fenster; z.B. Breite x Geschosse x 2,75 = 193,5 (Ergebnis eintragen))

U-Wert der Wand 1 in W/m²K (Wichtig: Angabe des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung!):
Nachträgliche Wanddämmung für Wand 1 in cm Dämmstoffstärke. (Wenn nicht gedämmt, geben Sie bitte die Zahl 0 ein):

2.2.4.2 Wand 2
Fläche der Außenwände zur Außenluft und zu unbeheizten Anbauten, Addition der Wandflächen vom Fußpunkt beheizter Wand 2 bis zur Traufe und Giebel.
Auswahl Wandbaumaterial für Wand 2 aller Geschosse einschließlich Giebel:
Netto-Fläche für Wand 2 (von Oberkante Boden bis Oberkante oberste Geschossdecke; ohne Fenster; z.B. Breite x Geschosse x 2,75 = 193,5 (Ergebnis eintragen))

U-Wert der Wand 2 in W/m²K (Wichtig: Angabe des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung!):
Nachträgliche Wanddämmung für Wand 2 in cm Dämmstoffstärke. (Wenn nicht gedämmt, geben Sie bitte die Zahl 0 ein):

2.2.4.3 Wand 3
Fläche der Außenwände zur Außenluft und zu unbeheizten Anbauten, Addition der Wandflächen vom Fußpunkt beheizter Wand 3 bis zur Traufe und Giebel.
Auswahl Wandbaumaterial für Wand 3 aller Geschosse einschließlich Giebel:
Netto-Fläche für Wand 3 (von Oberkante Boden bis Oberkante oberste Geschossdecke; ohne Fenster; z.B. Breite x Geschosse x 2,75 = 193,5 (Ergebnis eintragen))

U-Wert der Wand 3 in W/m²K (Wichtig: Angabe des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung!):
Nachträgliche Wanddämmung für Wand 3 in cm Dämmstoffstärke. (Wenn nicht gedämmt, geben Sie bitte die Zahl 0 ein):

2.2.4.4 Wand 4
Fläche der Außenwände zur Außenluft und zu unbeheizten Anbauten, Addition der Wandflächen vom Fußpunkt beheizter Wand 4 bis zur Traufe und Giebel.
Auswahl Wandbaumaterial für Wand 4 aller Geschosse einschließlich Giebel:
Netto-Fläche für Wand 4 (von Oberkante Boden bis Oberkante oberste Geschossdecke; ohne Fenster; z.B. Breite x Geschosse x 2,75 = 193,5 (Ergebnis eintragen))

U-Wert der Wand 4 in W/m²K (Wichtig: Angabe des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung!):
Nachträgliche Wanddämmung für Wand 4 in cm Dämmstoffstärke. (Wenn nicht gedämmt, geben Sie bitte die Zahl 0 ein):

2.2.5 Fenster

Ordnen Sie Ihre Fenster den Himmelsrichtungen zu. Kann aufgrund der Hausstellung die Fensterausrichtung nicht eindeutig einer Himmelsrichtung zugerechnet werden, entscheiden Sie sich für eine Himmelsrichtung, die aus Ihrer Sicht der Richtung am nahesten kommt.

2.2.5.1 Fenster (Nordseite)
Genaue Bezeichnung der Fenster (z.B. Dachflächenfenster):
Geben Sie die Art der Fenster an:
Jahr des letzten Fensteraustauschs:
U-Wert der Fenster in W/m²K (Wichtig: Angabe des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung!):

Nochmals konkret die Ausrichtung der Fenster eingeben:
NordNordostOstSüdostSüdSüdwestWestNordwest
Fläche (inkl. Rahmen, falls nicht angegeben, gem. Bekanntmachung des BMVBS abgeschätzt).

2.2.5.2 Fenster (Ostseite)
Genaue Bezeichnung der Fenster (z.B. Dachflächenfenster):
Geben Sie die Art der Fenster an:
Jahr des letzten Fensteraustauschs:
U-Wert der Fenster in W/m²K (Wichtig: Angabe des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung!):

Nochmals konkret die Ausrichtung der Fenster eingeben:
NordNordostOstSüdostSüdSüdwestWestNordwest
Fläche (inkl. Rahmen, falls nicht angegeben, gem. Bekanntmachung des BMVBS abgeschätzt).

2.2.5.2 Fenster (Südseite)
Genaue Bezeichnung der Fenster (z.B. Dachflächenfenster):
Geben Sie die Art der Fenster an:
Jahr des letzten Fensteraustauschs:
U-Wert der Fenster in W/m²K (Wichtig: Angabe des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung!):

Nochmals konkret die Ausrichtung der Fenster eingeben:
NordNordostOstSüdostSüdSüdwestWestNordwest
Fläche (inkl. Rahmen, falls nicht angegeben, gem. Bekanntmachung des BMVBS abgeschätzt).

2.2.5.2 Fenster (Westseite)
Genaue Bezeichnung der Fenster (z.B. Dachflächenfenster):
Geben Sie die Art der Fenster an:
Jahr des letzten Fensteraustauschs:
U-Wert der Fenster in W/m²K (Wichtig: Angabe des Ur-Zustandes vor zusätzlicher Dämmung!):

Nochmals konkret die Ausrichtung der Fenster eingeben:
NordNordostOstSüdostSüdSüdwestWestNordwest
Fläche (inkl. Rahmen, falls nicht angegeben, gem. Bekanntmachung des BMVBS abgeschätzt).

2.3 Ergänzende Erläuterungen zum Energieausweis

Bitte tragen Sie hier alles ein, was Sie für wichtig halten und wir wissen sollten.

2.4 Lüftungsanlage

Baujahr der Lüftungsanlage (Hinweis: Häufig das Baujahr des Wohngebäudes) (Format vierstellig, z.B. 1952):
Baujahr der Luftleitungen:

Wo liegt die Lüftungsanlage?
Typ der Lüftungsanlage:

2.5 Heizung

Baujahr der Heizung (Kessel). Falls nicht erneuert, geben Sie bitte das Gebäudebaujahr an (Format YYYY, z.B. 1952):
Baujahr des Heizungspufferspeichers (falls vorhanden)). Falls nicht erneuert, geben Sie bitte das Gebäudebaujahr an (Format YYYY, z.B. 1952):
Baujahr der Verteilleitungen. Falls nicht erneuert, geben Sie bitte das Gebäudebaujahr an (Format YYYY, z.B. 1952):
Heizkörper wählen:
HeizkörperFlächenheizung (z.B. Fußbodenheizung)
Bestimmung der Heizungsklassifizierung nach Standort:
Vorlauftemperatur und Rücklauftemperetur der Heizung:

Wurde die Heizungsverteilung nachträglich gedämmt?
JaNein
Ist ein Pufferspeicher vorhanden?
JaNein
Bitte machen Sie Angaben zur Heizungsaufstellung:
Bitte wählen Sie die Heizungstechnik:
Bitte wählen Sie den Energieträger der Heizung:
Prmärfaktor für Energieträger angeben (Zahl), sofern es sich um Fernwärme handelt. Den Primärenergiefaktor erhalten Sie auf Anfrage bei Ihrem Energielieferanten oder auf Ihrer Energierechnung.

2.6 Trinkwasseranlage

Baujahr der Trinkwarmwasseranlage. Falls nicht erneuert, geben Sie bitte das Gebäudebaujahr an (Format YYYY, z.B. 1952):
Baujahr des Speichers für die Trinkwarmwasseranlage (falls vorhanden) (Format YYYY, z.B. 1952):
Baujahr der Trinkwarmwasserleitungen. Falls nicht erneuert, geben Sie bitte das Gebäudebaujahr an (Format YYYY, z.B. 1952):
Wo wird das Warmwasser (Trinkwasser) bereitet?
DezentralGebäudezentralWohnungszentral
Wurden die Trinkwasserleitungen nachträglich gedämmt?
JaNein

Ist eine Trinkwasserzirkulation vorhanden?
JaNein
Wo befindet sich der Trinkwasserspeicher, falls vorhanden?
Bitte wählen Sie die Trinkwasseranlagentechnik:
Wir eine Solarthermische Anlage nur für Warmwasser eingesetzt?
JaNein

3. Nachricht hinterlassen

Vor Abschluss Ihrer Bestellung haben Sie hier die Möglichkeit uns abschließende Informationen zukommen zu lassen.

4. Foto hochladen

Sie haben hier die Möglichkeit bis zu 5 Fotos von Ihrem Gebäude hochzuladen (max. Dateigröße: 5 Mb; Erlaubte Dateitypen: JPG, JPEG,PDF). Für eine schnelle und bestmögliche Bearbeitung empfehlen wir wenigstens 1 Foto hochzuladen.





5. Abschluss der Bestellung

Hiermit bestelle ich folgende Version des Energieausweises: *

Energiesparmaßnahmen: Ich möchte über die Förderung durch die KfW-Bank informiert werden.

Nach dem Absenden erhalten wir Ihre Angaben. Bitte senden Sie uns zusätzlich zu Ihrer Bestellung ein Foto Ihrer Immobilie für den Energieausweis an anfrage@c-ober.de. Ihre Bestellung wird anschließend bearbeitet. Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich bitte an anfrage@c-ober.de oder telefonisch an die Rufnummer: 03691/ 889 21 94.

Mit Absenden Ihrer Bestellung sind Sie damit einverstanden, dass wir Sie bei Unvollständigkeit Ihrer Angaben telefonisch kontaktieren. Unser Mitarbeiter unterstützt Sie am Telefon dabei die noch fehlenden Angaben zusammenzutragen. Dafür berechnen wir einen Unkostenbeitrag von nur 2,50 €/ angefangener Minute (enthält MwSt.).

Passiert nix? Sie klicken auf "Senden" aber erhalten keine Bestätigung Ihrer Bestellung? Dann haben Sie vergessen unsere AGB zu bestätigen. Aktivieren Sie dazu einfach das obenstehende Häckchen zum Punkt "Die Angaben sind richtig und entsprechen dem aktuellen Stand" nur wenige Zeilen über dem "Senden"-Button.

Ihre Vorteile

Die Online-Bestellung und -Datenerfassung Ihres Bedarfausweises Wohngebäude bietet Ihnen den Vorteil die Kosten für eine Vor-Ort-Aufnahme einzusparen. Sie haben alle Informationen vorliegen und unser Formular zur Online-Datenerfassung liefert Ihnen alle wichtigen Informationen, welche Daten wir benötigen. Zusätzlich hilft Ihnen unsere eingangs gezeigte Checkliste oder unsere Support-Team.

24h Service

Auf Wunsch liefern wir Ihren Bedarfsausweis Wohngebäude innerhalb von 24 Stunden. Sprechen Sie uns vor Ihrer Bestellung darauf an oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht bei der Bestellung.

TOP-Preis

Mit einem garantierten Festpreis von 65,00 € (inkl. MwSt.), bei vollständig ausgefüllter Online-Datenerfassung, gehören wir zu den günstigsten Anbietern nicht maschinell erstellter Energieausweise.

Große Ersparnis

Mit unserem Bedarfsausweis Wohngebäude erreichen Sie eine Ersparnis von bis zu 200 Euro gegenüber anderen von qualifizierten Energieberatern erstellter Energieausweise. Lassen Sie sich diesen Vorteil nicht entgehen.

Rechtssicherheit

Rechtssicherheit ist für viele Käufer maschinell erstellter Energieausweise ein Problem. Bei uns erhalten Sie vom qualifizierten Energieberater manuell geprüfte Energieberater fast zum Preis maschinell erstellter Bedarfsausweise.

Transparente Preisstruktur

Unsere Preisstruktur steht für absolute Transparenz. Das Prinzip ist einfach: Erhalten wir alle Daten vollständig zugesendet, garantieren wir Ihnen einen absoluten TOP-Festpreis. Ist manuelle Arbeit notwendig, kostet dies extra.

24h Service

Unser Support-Team steht Ihnen gerne jederzeit für Ihre Fragen zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Als Kunden der Cornelius Ober GmbH garantieren wir für eine absolut kompetente Beratung.

Langjährige Erfahrung

Seit 2009 berät die Cornelius Ober GmbH Unternehmen, Privatpersonen und Städte und Kommunen in allen Fragen zur Energie. Dazu zählt die Erstellung unzähliger Bedarfs- und Verbrauchsausweise. Von dieser großen Erfahrung proftieren Sie mit Ihrer Bestellung.

Persönlicher Ansprechpartner

Bei uns erstellt keine Maschine Ihren Energieausweis sondern ein Mensch nimmt Ihre übermittelten Daten entgegen und legt den erstellten Energieausweis unserem kompetenten und erfahrenem Energieberater vor. Genießen Sie diesen Service.

Erstellte Ausweise

136

Gesparte Euros unserer Kunden

3632

Direkte Weiterempfelhungen

89

Danksagungen

114

Support

Gerne stehen wir Ihnen persönlich für alle Fragen zur Verfügung.

Hotline

Für alle Anliegen rufen Sie unsere Support-Hotline an den Werktagen von Mo-Fr jederzeit gerne an.

E-Mail-Support

Schreiben Sie uns eine E-Mail. Gerne stehen wir Ihnen persönlich mit Rat und Tat zur Seite.

Kontaktanfrage

Nutzen Sie einfach und bequem unser Online-Formular. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Kostenloser Rückruf

Schnell u. einfach ist unser kostenloser Rückruf-Service. Einfach Rufnummer eingeben und wir rufen Sie zurück.

Kontaktanfrage für Pre-Sale-Fragen

Sie haben Fragen vor Ihrer Bestellung? Kontaktieren Sie unser Pre-Sale-Support-Team. Gerne helfen wir Ihnen vor Abgabe Ihrer Bestellung weiter.

Bitte geben Sie den nachstehenden Code ein:
captcha

Kostenloses Auftaktgespräch

Telefon Icon

Kostenloses Auftaktgespräch