Energieeffizienz-Förderprogramme der KfW werden 2019 erweitert und verbessert

Zu Beginn des Jahres 2019 wird von der KfW-Bank zur Nutzung erneuerbarer Energien für Prozesswärme und zur Steigerung der Energieeffizienz in Unternehmen ein neues Förderangebot eingeführt. Aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) werden zinsgünstige Kredite bis zu 55 % der Investitionshöhe vergeben. Wir haben alle Infos.

Das umfassende Angebot vereint die Förderung von betrieblicher Energieeffizienz, Prozesswärme aus erneuerbaren Energien sowie Abwärmenutzung in einem Programm. Das neue Programm unter dem Namen „Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft“ bietet Unternehmen zinsgünstige KfW-Kredite und Tilgungszuschüsse aus Mitteln des BMWi. Dabei werden Unternehmen für entsprechende Investitionen in die Prozess- und Anlagenmodernisierung bis zu einem Kredithöchstbetrag von 25 Mio. EUR gefördert, bei einer Laufzeit bis zu 20 Jahre.

Die Förderung umfasst folgende Maßnahmen:

  • Optimierung von Prozessen und Anlagen, im Bezug auf die Energie (z. B. Maßnahmen zur inner- und außerbetrieblichen Abwärmenutzung sowie komplette Verfahrensumstellungen)
  • Hocheffiziente Querschnittstechnologien (Ventilatoren und Pumpen, elektronische Antriebe und Motore, Druckluftanlagen etc.)
  • Prozesswärme, die aus erneuerbaren Energien bereitgestellt wird (Wärmepumpen, Biomasseanlagen oder Solarkollektoranlagen)
  • Energiemanagement-Software sowie Steuer-, Regelungs- und Messtechnik)
Energieberater
Der Energieberater bietet Ihnen eine umfangreiche Fördermittelberatung. Mit seinem Überblick über alle staatlichen Förderungen kann der qualifizierte Energieberater die für Sie optimalen Fördermittel herausfinden und auf Wunsch auch beantragen.

Unter den G20- und EU-Staaten zählt Deutschland zu den Ländern mit der höchsten Energieeffizienz und ist damit auf einem guten Weg zur Energiewende. Die erzielten Effizienzgewinne werden allerdings zum Großteil durch zunehmenden Verkehr, veränderte Konsum- und Lebensgewohnheiten sowie durch das Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum kompensiert.

Um die nationalen Klimaziele sowie Absenkung des absoluten Energieverbrauchs zu erreichen, bedarf es deshalb noch größerer Anstrengungen. Mit dem neuen Förderangebot der KfW wird Unternehmen und der deutschen Wirtschaft ein wirkungsvolles und attraktives Finanzierungsinstrument zur Verfügung gestellt, mit welchem die anstehenden Investitionen gefördert werden sollen.

Abschaffung des KfW-Förderprogramms „KfW- Energieeffizienzprogramm Abwärme“

» Lesen Sie auch: Ölheizungen wurden 2018 vom Bund mit über 43 Millionen Euro gefördert

Für das Programm „Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft“ werden von der KfW Kreditbeträge in Höhe von bis zu 25 Mio. EUR gefördert. Je nach Maßnahme beträgt der Tilgungszuschuss bis zu 45% der förderfähigen Kosten, wobei noch weitere 10 Prozentpunkte an Bonus für kleine und mittlere Unternehmen vorgesehen sind. Der Zinssatz kann bis zu 10 Jahre festgeschrieben werden, bei der maximalen Kreditlaufzeit von 20 Jahren.

Mit dem neuen Förderprogramm wird das bestehende „KfW- Energieeffizienzprogramm Abwärme“ abgeschafft. Unternehmen können aber alternativ zum Kredit mit Tilgungszuschuss auch einen reinen Investitionszuschuss beim BAFA beantragen, der ebenfalls aus Mitteln des BMWi zur Verfügung gestellt wird. Eine umfassende Beratung erhalten Sie im Rahmen unserer Fördermittelberatung. Lassen Sie sich in einem ersten kostenlosen Beratungsgespräch von unserem KfW-qualifizierten Energieberater beraten.

Ihr Experte für zu Prozesswärme und Energieeffizienz in Unternehmen

Wir bieten seit 2009 als qualifizierte Energieberater der KfW-Bank professionelle Beratungen zu den staatlichen Förderungen der KfW und BAFA. Rufen Sie uns für Fragen und Angebote jederzeit an.

+49 3691 8892194
anfrage@c-ober.de

Foto von Cornelius Ober
Herr Cornelius Ober, Ihr Experte auf dem Gebiet für KfW- und BAFA-Förderungen zum Thema Energieeffizienz und Erneuerbare Energien.

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.