Smart Meter bekommt das erste standardisierte Steuerungssystem

Heutzutage wird den Einsparungen in Hinsicht des Energieverbrauchs immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt, da es für die Zukunft der Menschheit von großer Bedeutung ist Umwelt und Natur zu schützen um unser Klima zu erhalten. Dass dabei Unternehmen eine Kooperation eingehen, um die Vorteile und das gemeinsame Wissen zu nutzen und somit schneller neue technologische Entwicklungen auf den Markt zu bringen, ist auch nichts Neues. Dies Beitrag zeigt ein solches Beispiel mit dem Ergebnis für das erste standardisierte Steuerungssystem für Smart Meter.

Gemeinsam mit den Firmen Prolan und Robotron hat EMH Metering für das Smart-Meter-Rollout ein durchgängig standardisiertes Steuerungssystem getestet. Mit Hilfe eines intelligenten Messsystems können die Energieversorger via Steuerungssystem Abschaltungen von EEG-Anlagen nach §14 EEG durchführen. Darüber hinaus ist das Steuerungssystem kompatibel zu anderen Herstellern.

Eine von Prolan AG zur Verfügung gestellte Steuerbox wurde für den Test mit dem von EMH Metering entwickelten Smart-Meter-Gateway CASA gekoppelt und die Datenbank-Software über ein CLS-Management von Robotron gesteuert. Einem Bericht auf solarserver.de zufolge wird der Kommunikationsstandard IEC 61850 von allen Systemkomponenten benutzt und soll sicherstellen, dass die Kompatibilität zu anderen Herstellern stimmt. So eine Interoperabilität erleichtert in der Praxis erheblich die Koordinierung und das Management sowie den Aufbau von netzdienlichen Steuerungen.

Standardisiertes Steuerunssystem für Smart Meter
Standardisiertes Steuerunssystem für Smart Meter, von EMH Metering gemeinsam mit den Firmen Robotron und Prola getestet (Bild © EMH Metering).

Peter Heuell, der Geschäftsführer von EMH ist der Meinung, dass sich die Strategie der konsequenten Entwicklung von CASA auf Basis interoperabler Standards auf jeden Fall bewährt hat, heißt es in dem Beitrag auf solarserver.de weiter. EMH kann für das Rollout gemeinsam mit den Partnern eine Lösung anbieten, die ein zukunftsfähiges Einspeisemanagement möglich macht. Das Protokol IEC 61850 wurde von FNN in seinem Lastenheft als Anforderung für Steuerboxen genannt, um auf diese Art und Weise einheitliche Standards aufzubauen. Für das Smart-Meter-Rollout bilden die standardisierten Schaltsysteme eine wichtige Grundlage, was Dr. Christian Hoffmann von Robotron genauer erklärt: „Im Energiemanagementsystem stellen sie die reibungslose Zusammenarbeit der einzelnen Teile sicher.“

Die Standards ermöglichen außerdem, dass Komponenten ausgetauscht und Systeme herstellerunabhängig erweitert werden können. Der Vertriebsleiter der Prolan Gruppe, Gyula Háromszéki, ergänzte noch dazu, dass die Steuerbox der Prolan AG für ein standardisiertes Rollout-System als Baustein bereitsteht, wobei alle bisherigen Anforderungen der FNN erfüllt wurden. Netzbetreiber dürfen die Anlagen laut §14 des EEG bzw. §14a des EnWG abschalten, um die Netzstabilität garantieren zu können. Ab 2017 muss ab einem jährlichen Verbrauch von 10.000 kWh und für EEG/KWK-Anlagen ab 7 kW ein intelligentes Messsystem genutzt werden, das wiederum aus Steuerbox, Basiszähler und Gateway besteht.

» Thüringer Energieversorger arbeiten beim Einsatz der „Smart Meter“ zukünftig zusammen

Das in diesem Bericht behandelte Thema Gebäudetechnik bzw. die TGA-Fachplanung ist eine Dienstleistung, die zugleich von der Cornelius Ober GmbH angeboten wird. Um mehr darüber zu erfahren, nehmen Sie kostenlos Kontakt zu uns auf. Gerne beraten wir Sie über technische Möglichkeiten Ihres Privat- oder Geschäftsgebäudes für den Einsatz smarter und energieeffizienter Technologien.

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.