Blower-Door-Test unter Lupe – Wem nützt er und welche Gefahren bieten mangelhafte Ausführungen

Der Blower-Door-Test hat eine Kennzahl zum Ergebnis über die Luftdichtheit einer Gebäudehülle. Dafür gibt es im Rahmen der Energieeinsparverordnung (EnEV) Grenzwerte. Weshalb diese Kennzahl wichtig für die Bauherren ist und warum Fehler beim Blower-Door-Test für Bauherren sehr teuer werden können, zeigt dieser Beitrag.

Die Konzentration auf Schlussmessungen in Hinsicht der Energieeinsparverordnung (EnEV) greift zu kurz und Blower-Door-Tests werden nicht mehr als einfache Lieferanten des Kennwertes bezeichnet. So meint es der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB). Für die Feststellung, ob eventuell Leckagen vorhanden sind und wie Luftdicht eine Gebäudehülle ist, sollte der Blower-Door-Test frühzeitig durchgeführt werden. Dieser lässt sich sowohl in Bestandsimmobilien als auch in Neubauten anwenden. Mehr über dieses und andere Messverfahren können Sie auch in unserem Bereich der Messtechnik nachlesen.

Einsparungen im fünfstelligen Bereich möglich

Blower-Door-TestEin Blower-Door-Test muss nach der Meinung vieler Bauherren nur einen Zweck erfüllen – einen Kennwert liefern, den man in seinen Unterlagen abheften und bei der Bank vorlegen kann. Genau diese Haltung brachte die Mitglieder des FLiB zum Grundproblem, wie man den Mehrwert und Wert qualitativ hochwertiger Luftdichtzeitmessungen den Auftraggebern vermitteln kann. Ein Workshop im Vorfeld der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fachverbands Luftdichtheit im Bauwesen e. V. hat den Rahmen für ihre Überlegungen angeboten.

Oliver Solcher, Dipl.-Ing. und FLiB-Geschäftsführer, erläutert in einer Mitteilung des FLiB: „Nahezu 80 % aller Dichtheitstests werden zufolge unserer Mitgliederbefragungen als EnEV-Schlussmessungen durchgeführt. Wer aber für das Ermitteln von Kennwerten die Luftdichtzeitmessungen benutzt, bemerkt schnell deren großes Potenzial als Instrument zum Schutz vor Bauschäden und der Qualitätssicherung. So können durch Dichtheitstest zum Beispiel Leckagen in der Gebäudehülle schon in der Bauphase aufgedeckt werden. Auf diese Weise könnten wenige hundert Euro für Dichtheitstest oftmals eine Einsparung im fünfstelligen Betrag bringen.

Fehler beim Blower-Door-Test können für den Besitzer teuer werden

Diese fünfstelligen Kosten fallen leicht an, wenn zum Zeitpunkt der Messungen nicht zugängliche Fehlstellen nicht entdeckt werden können, die später wiederum zum Grund für umfangreiche Sanierungsmaßnahmen und zur massiven Ärgernis führen. In manchen Fällen wächst es sogar zu gerichtlichen Auseinandersetzungen. Deshalb rät der Fachverband sowohl Bauherren als auch Handwerkern und Planern zum frühzeitigen Blower-Door-Test, denn mit solchen Kontrollen kann man sich vor Reklamationen schützen und außerdem beweisen, dass man die eigene Arbeit korrekt geleistet hat.

» Hier können Sie einen Blower-Door-Test in Auftrag geben

Wie der FLliB in seiner oben genannten Mitteilung berichtet, haben viele FLliB-Mitglieder ein weiteres Problem entdeckt – einige Anbieter auf den Markt bieten zu Niedrigpreisen die Blower-Door-Tests an, sobald sich Kunden für einen Unterlagenstempel interessieren. Natürlich bedeutet dies nicht automatisch, dass ein günstiger Dichtheitstest unbedingt schlecht ist. Dennoch kommt es häufig vor, dass niedrige Preise zum Auslassen ganzer Arbeitsschritte führen, die wiederum für eine EnEV-konforme und normgemäße Messung notwendig sind. Die Bauherren bewegen sich auf dünnem Eis, wenn sie aufgrund solch fehlerhaft gewonnener Kennwerte Fördergelder erhalten. Um gegen diesen Missbrauch vorzugehen, hofft man auf klare Anforderungen in Hinsicht der Messdienstleisterqualifikationen seitens der öffentlichen Stellen sowie auf verstärkte Kontrollen der Prüfberichte.

Wenn die Blower-Door-Tests also frühzeitig und vor allem auch richtig eingesetzt werden, so können sie große Ersparnisse in Hinsicht der Sanierungsmaßnahmen bringen. Auf diese Weise werden oft Fehlstellen entdeckt, die später für viel Ärger und große Kosten sorgen würden. Für weitere interessante Berichte und Tipps steht Ihnen unser kostenloser Newsletter zur Verfügung (hier abonnieren).

Wir beraten Sie zum Blower-Door-Test und führen ihn gerne für Sie aus.

Rufen Síe uns an oder schreiben Sie und für alle Ihre Fragen zum Blower-Door-Test. Auch Preisauskünfte und Termine nach Ihren Wünschen können Sie gerne direkt mit uns persönlich absprechen.

+49 3691 8892194
anfrage@c-ober.de

Foto von Cornelius Ober
Ihr Ansprechpartner zum Blower-Door-Test, Herr Cornelius Ober.

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.