Alte VdZ-Formulare für BAFA- und KfW-geförderten hydraulischen Abgleich weiterhin gültig

Zusammen mit dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und der KfW-Bank hat der Spitzenverband der Gebäudetechnik (VdZ) Nachweisformulare für den hydraulischen Abgleich entwickelt. Wer staatliche Fördermittel für den hydraulischen Abgleich nutzbar mache möchte, muss die Optimierung seiner Heizungsanlage in professionelle Hände geben, welcher die Formulare anschließend bei KfW oder BAFA einreicht. Diese Formulare behalten im Zuge der Anpassung der KfW-Fördermittel zum Jahresbeginn 2020 Ihre Glütigkeit.

Hydraulischer AbgleichMit dem hydraulischen Abgleich wird das Heizungssystem optimal eingestellt, um maximal Energie zu sparen. Es handelt sich um ein ausgesprochen wirkungsvolles Verfahren zur Optimierung einer Heizungsanlage aus dem Bereich der Gebäudetechnik, was auf lange Sicht nicht nur die Umwelt schont. Durch diese Optimierungsmaßnahmen wird nicht nur der CO2-Ausstoß verringert, auch angenehme Wärme im Wohnbereich erzeugt sowie störende Heizungsgeräusche minimiert. Der Wohnbereich wird schneller, gleichmäßiger und energieeffizienter aufgeheizt, wodurch weniger Energie verbraucht wird und Heizkosten gespart werden. Diese Maßnahme wird von der BAFA und der KfW finanziell unterstützt. Letztere hatte mit Jahresbeginn seine Förderbedingungen geändert (hier die Übersicht der Änderungen).

VdZ Nachweisformulare weiterhin gültig

Bereits seit 2016 übernimmt das BAFA und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Förderung des hydraulischen Abgleichs. Wer einen hydraulischen Abgleich vornehmen lässt, kann also attraktive staatliche Zuschüsse beantragen. Die Förderbank KfW hat beispielsweise den Vorteil vom hydraulischen Abgleich erkannt und in Zusammenarbeit mit VdZ und BAFA Nachweisformulare für die Durchführung vom hydraulischen Abgleich entwickelt.

Allerdings muss darauf geachtet werden, dass die Maßnahmen von Profis durchgeführt werden müssen. Dazu muss das Nachweisformular der VdZ für den hydraulischen Abgleich (hier auf der Website der VdZ) genutzt werden. Für die angepassten Förderprogramme im Bereich energetischer Gebäudesanierung und Heiztechnik ab dem 1. Januar 2020 sind weiterhin die gleichen VdZ Nachweisformulare gültig, denn es war nicht nötig, diese inhaltlich zu überarbeiten.

» Lesen Sie auch: Umweltbundesamt und Bundesumweltministerium veröffentlichen neuen Leitfaden „Energiemanagementsysteme in der Praxis“

Infos und Tipps zur Verwendung der Formulare

Das Formular Einzelmaßnahmen kann von denjenigen genutzt werden, die ihre Heizungsanlage mit erneuerbaren Energien erneuern und das Heizungsoptimierungsprogramm durchführen lassen. Seit dem 1. Januar 2020 wird der Austausch des Wärmeerzeugers von BAFA und nicht mehr von der KfW gefördert. Mit dem Formular Einzelmaßnahmen werden auch Dämmmaßnahmen, der Anschluss an Nah- und Fernwärme, Heizungsoptimierung und die Erneuerung von Fenstern und Türen nachgewiesen. Diese Maßnahmen werden weiterhin von der KfW gefördert. Weitere Formulare, die zur Verfügung stehen, sind das Formular KfW-Effizienzhaus und das Formular Nichtwohngebäude.

Wer eine KfW- oder BAFA-Förderung des hydraulischen Abgleichs möchte, muss das jeweilige Formular vom Handwerker ausgefüllt haben. Anschließend werden die Formulare beim Antragstellenden aufbewahrt, um bei Bedarf die Durchführung nachweisen zu können.

Für mehr News zur Förderung energetischer Maßnahmen abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter. Für eine Fördermittelberatung nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu der Cornelius Ober GmbH auf.

Jetzt KfW- und BAFA-qualifizierten Experten für den hydraulischen Abgleich beauftragen

Als KfW- und BAFA-qualifizierte Experten für Gebäudetechnik und TGA-Fachplanung sind wir legitimiert den staatlich geförderten hydraulischen Abgleich in Ihrer Privatimmobilie oder auch in Ihrem Firmengebäude oder öffentlichen Gebäude durchzuführen. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht und wir besprechen alles Weitere in einem persönlichen und kostenlosen Auftaktgespräch.

+49 3691 8892194
anfrage@c-ober.de

Foto von Cornelius Ober
Herr Cornelius Ober ist ein von der KfW-qualifizierter Energieberater.

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.