Aktualisierter Branchenreport des ifo-Instituts berichtet von gestiegenen Umsatzzahlen im Bereich der Haus- und Gebäudetechnik

In der Haus- und Gebäudetechnikbranche sind die Umsatz- und Beschäftigungszahlen im Jahr 2017 gestiegen. Wir zeigen einmal aus dem ifo-Branchenreport zur Branche der Haus- und Gebäudetechnik zusammengefassten, die Gründe für das starke Wachstum und einen Ausblick der Branche auf das laufende Jahr 2018.

In der Haus- und Gebäudetechnikbranche sind die Umsatz- und Beschäftigungszahlen im Jahr 2017 gestiegen. Die ganze Branche durchläuft ein enormes Wachstum, berichtet das ifo-Institut in seinem aktuellen Branchenreport zur Haus- und Gebäudetechnik. Dieses Wachstum soll auch in Zukunft anhalten, wobei zahlreiche Handwerksunternehmen von technologischen Fortschritten profitieren werden.

Entwicklung Branche Haus- und Gebäudetechnik
So entwickelt sich die Branche der Haus- und Gebäudetechnik seit den letzten 6 Jahren bis 2018 (Bild © ifo Institut im Auftrag von Messe Frankfurt/VDS/BDH/VdZ).

Zahlen im Detail: Die Branche konnte 2017 im Vergleich zum Jahr 2016 im SHK-Bereich (Sanitär, Heizung, Lüftung und Klima) einen positiven Umsatz von 2,3 % verzeichnen. Damit wurde mit einem kumulierten Umsatz in Höhe von 57 Milliarden Euro das Geschäftsjahr 2017 abgeschlossen und um weitere 1,76 Milliarden Euro die Vorjahresmarke übertroffen. Der kumulierte Umsatz im Jahr 2016 betrug 55,3 Milliarden Euro. Die Baukonjunktur ist hauptverantwortlich für das erneute Wachstum, weshalb im Jahr 2017 um 2,3 % die realen Hochbauinvestitionen gestiegen sind. Außerdem nahmen die Ausgaben für den Wohnungsbau um 2,8 % und für den gewerblichen Hochbau um 1,4 % zu. Allerdings wurde ein Minus von 0,7 % bei öffentlichen Hochbauinvestitionen verzeichnet.

» Lesen Sie auch: Neue Technologien führen zum erheblichem Wachstum in der Haus- und Gebäudetechnikbranche

Gründe für die hohe Nachfrage: Wie es in dem ifo-Branchenreport heißt, sind die Hauptgründe für eine so hohe Nachfrage vor allem die Auslandsnachfrage, aber auch der Wohnungsbau. Zudem werden die positiven Zahlen auch durch Modernisierungen im Baubereich sowie einen altersgerechten Wohnungsumbau gestärkt. Die Modernisierung generierte im Bereich der Heizungswirtschaft nachhaltige Wachstumsraten, gemeinsam mit staatlichen Fördermitteln zur Nutzung erneuerbarer Energien und zur Energieeinsparung. Von den positiven Zahlen profitieren letztendlich auch installierende Unternehmen und der Großhandel.

Prognose für das Jahr 2018: Die SHK-Unternehmenskennzahlen für das Jahr 2017 sind auch in den Branchenbereichen Installationsgewerbe, Großhandel und Industrie stabil. Es ist deutlich erkennbar, dass ein Aufwärtstrend der Beschäftigungszahlen verzeichnet wird. Im Jahr 2016 waren in 50.800 Unternehmen 502.000 Menschen beschäftigt und im Jahr 2017 sind es 508.000 Menschen in 50.600 Unternehmen. Das ifo Institut bescheinigt auf der Basis der steigenden Zahlen aus dem Branchenreport 2017 eine weiterführend positive Zukunft für den SHK-Branchensektor. Demnach wird im Bereich der Haustechnik-Wirtschaft für das Jahr 2018 ein weiterer Anstieg erwartet. Zudem prognostiziert das ifo Institut bezüglich der realen Hochbauinvestitionen eine 1,4 % hohe Steigerung des Umsatzes.

» Alle Infos zur TGA-Fachplanung – So optimieren Sie Ihr Gebäude mit Hilfe einer professionellen Beratung und Planung zur technischen Gebäudeausrüstung

Die Untersuchung wurde durch den Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH), die Vereinigung Deutscher Sanitärwirtschaft (VDS), das Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik (VdZ) und die Water.Energy.Life (ISH) initiiert. Auf Basis solcher Reports können reale Erwartungen aufgebaut werden. Zudem kann die Zukunftsentwicklung in bestimmten Branchen teilweise prognostiziert und der Anstiegstrend festgelegt werden.

Die Energiewende in Deutschland schreitet voran und sorgt bereits für bemerkenswerte Veränderungen im privaten und gewerblichen Sektor.  Darüber berichten wir regelmäßig auf unserem Blog. Hier finden Sie täglich weitere interessante Berichte zu den Themen Gebäudetechnik, TGA-Fachplanung, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien. Für unsere Stammleser bieten wir seit 2016 unseren kostenlosen und beliebten Newsletter (hier abonnieren).

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.