Kampf gegen Coronapandemie in Innenräumen – Luftreiniger als sinnvolle Ergänzung zum Lüften

Luftreiniger installieren

Richtiges Lüften war auch schon vor der Coronapandemie ein wichtiges Thema, um Energieressourcen zu schonen und Schimmelbildung zu vermeiden. Seit der Coronapandemie rückt das Thema aber vor allem für öffentliche Gebäude immer weiter in den Vordergrund. Sinnvolle Vorschläge kommen auch aus der Richtung der Gebäudetechnik. Zum Beispiel können Luftreiniger eine sinnvolle Ergänzung zum richtigen Lüften darstellen.

Wie wirkt sich das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) auf die Rohrdämmung aus?

Rohrdämmung anbringen

Mit dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) tritt am 01.11.2020 ein neues Bundesgesetz in Kraft, welches die Bundesrepublik den Energiesparzielen bis 2050 einen großen Schritt weiterbringen soll. Doch wie steht es zukünftig im die Rohrdämmung bei der energetischen Sanierung von Bestandsimmobilien und beim Neubau? Wesentliche Änderungen sind nicht zu erkennen, kritisieren Experten und Verbände.

Gebäudeenergiegesetz betont die Bedeutung der Energieffizienz dezentraler Infrarot-Strahlungsheizungen

Leere Lagerhalle mit hohen Decken

Räume mit hohen Decken haben im privaten Wohnen ihren ganz besonderen Charme. Im gewerblichen Bereich sind sie oftmals für die Lagerhaltung oder für den Verkaufsbereich sogar unumgänglich. Mit dem ab November in Kraft tretenden Gebäudeenergiegesetz (GEG) wird die Bedeutung dezentraler Infrarot-Strahlungsheizungen für die Energieeffizienz von Gebäuden mit hohen Räumen von vier Metern und höher unterstrichen.

Über 50% der installierten Heizungen in Deutschland sind veraltet und energetisch ineffizient

Grafik zum Gesamtbestand zentraler Wärmeerzeuger 2019

Im Bereich Wärmesektor, auf den in Deutschland etwa die Hälfte des Energieverbrauchs entfällt, ist es zur Stagnation beim Umstieg auf klimafreundlichere und energieeffizientere Heizungsanlagen gekommen. Auch wenn die meisten Haushalte sehr viel Energie allein für die Beheizung verbrauchen, sind noch über 50% der Heizungsanlagen in Deutschland veraltet und funktionieren nicht im Sinne des Klimaschutzes. Das haben Erhebungen und Schätzungen verschiedener Verbände jetzt ergeben.

Neues „Gebäudeeffizienz-Inspektor“-Tool vom IGT berechnet energetisches Einsparpotenzial durch den Einsatz von Gebäudeautomation

Screenshot Gebäudeeffizienz-Inspektor-Tool

Um ein Gebäude und seine Anlagen energieeffizient zu betreiben, ist Gebäudeautomation mit angepasster Hardware, Software und Dienstleistungen erforderlich. Mit dem „Gebäudeeffizienz-Inspektor“-Tool vom Institut für Gebäudetechnologie (IGT) wird das energetische Einsparpotenzial durch den Einsatz von Gebäudeautomation berechnet. Wir stellen das neue Tool vor.

Neue Studie: Geringe Investitionen lassen bereits enorme CO2-Einsparungen im Gebäudebereich zu

Negative CO2-Vermeidungskosten in der Gebäudetechnik

In einer neuen Studie des E.ON Energy Research Center der RWTH Aachen, von dem Umweltcampus Birkenfeld und dem Institut für Luft- und Kältetechnik Dresden wurde jetzt festgestellt, dass bereits auch geringe Investitionen zu enormen CO2-Einsparungen im Gebäudebereich führen können. Für das Erreichen der Klimaziele ist die Reduzierung der CO2-Emission im Gebäudebereich und negative CO2-Vermeidungskosten in der Gebäudetechnik enorm wichtig.

Gebäudetechnik extrem: Mit dem „cube berlin“ wurde Europas „smartestes“ Bürogebäude eröffnet

cube berlin Bürogebäude

Ein intelligentes Gebäude passt sich den individuellen Bedürfnissen der Menschen an, indem es z. B. anhand der Anzahl der Menschen im Gebäude automatisch die Raumtemperatur regelt. Dabei wird auch die Umwelt geschont, indem beispielsweise durch Sonnenlicht die Ressourcen entlastet werden. Wir stellen mit dem „cube berlin“ Europas smartestes Bürogebäude einmal genauer vor.