Gemeinde Bordesholm wurde erfolgreich für eine Stunde zu 100% mit erneuerbaren Energien versorgt

Für eine Stunde wurde die Gemeinde Bordesholm in Schleswig Holstein erstmals erfolgreich zu 100% mit erneuerbaren Energien versorgt. Bereits Anfang 2019 wurde dafür ein 10-Megawatt-Batteriespeichersystem installiert, dessen Kapazität 15 Megawattstunden beträgt.

Logo BordesholmLaut Pressemitteilung des Unternehmens SMA ist es in Deutschland zum ersten Mal gelungen, eine ganze Ortschaft ausschließlich mit erneuerbaren Energien zu versorgen. Rund 7.500 Einwohner der Gemeinde Bordesholm in Schleswig-Holstein wurden vom Stromnetz getrennt und eine ganze Stunde lang ausschließlich mit erneuerbaren Energien versorgt. Auch im Bereich der Bioenergie gibt es wesentliche Fortschritte, so wird die Bundesrepublik rechnerisch betrachtet seit dem 22. November bis zum Jahresende durch Bioenergie versorgt.

Stromversorgung durch Batteriespeicher

Die Weihnachtsbeleuchtung strahlte weiter und kein Fernseher flimmerte – die Einwohner sollen vom Wechsel ihrer Stromversorgung zu erneuerbaren Energien nichts gemerkt haben. Die ganze Ortschaft wurde eine Stunde lang ausschließlich mit erneuerbaren Energien versorgt und danach ebenso unauffällig wieder an das Versorgungsnetz verbunden. Die vorübergehende Stromversorgung mit erneuerbaren Energien wurde durch einen 10 MW-Batteriespeicher ermöglicht.

10 Megawatt Batteriespeicher
Die 10 Megawatt Batteriespeicher versorgen die Gemeinde Bordesholm zu 100% mit erneuerbaren Energien (Bild © SMA).

Das Speichersystem mit einem 10 MW-Batteriespeicher konnte die komplette Last übernehmen. Laut Boris Wolff, Executive Vice President Business Unit Large-Scale bei SMA, ist dieser erfolgreiche Versuch ein wichtiger Meilenstein für die Energiewende. Paul Robert Stankat, der SMA Systementwicklungsingenieur, war beim Versuch vor Ort dabei und ergänzte, dass der ganze Prozess reibungslos funktionierte – vom Abkoppeln über den Inselnetzbetrieb bis hin zur Re-Synchronisation mit dem öffentlichen Stromnetz.

Die SMA Batterie-Wechselrichter verfügen neben Netzbildung auch über die sogenannte Schwarzstartfähigkeit, wodurch nach einem Stromausfall ein Neustart der gesamten Stromversorgung ermöglicht wird. Selbst wenn der Versuch gescheitert wäre, hätten die Bordesholmer dank der Schwarzstartfähigkeit wieder Strom in wenigen Minuten gehabt.

Pionier in Sache Energiesicherheit

Wie Frank Günther, Geschäftsführer der Versorgungsbetriebe Bordesholm erklärte, hat der Versuch bewiesen, dass bereits heute ein konsequenter Ausbau der erneuerbaren Energien mitsamt der benötigten Speicherkapazitäten möglich sei, ohne auch nur ansatzweise die Versorgungssicherheit zu gefährden.

Anfang 2019 wurde in Bordesholm ein 10-Megawatt-Speicher des Projektentwicklers Renewable Energy Systems (RES) in Betrieb genommen, dessen Kapazität 15 Megawattstunden beträgt. Das Speichersystem liefert Strom für die Direktvermarktung und erbringt vorrangig Primärregelleistung, sichert aber auch zusätzlich die Stromversorgung bei Netzausfällen ab. Zum Projekt gehört ebenfalls ein SMA Hybrid Controller XL, der mit den Sunny Central Storage Batterie-Wechselrichtern eine abgestimmte Systemlösung bildet und mit Funktionen wie Synchronisation, Inselnetzbetrieb und Schwarzstart ausgestattet ist.

Erhalten Sie mehr News zu den Themen Energiewende und erneuerbare Energien im kostenlosen Newsletter der Cornelius Ober GmbH (jetzt abonnieren).

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.