Wirtschaft Thüringens investiert verstärkt in Energieeffizienz

Thüringens Wirtschaft hat 2017 verstärkt in Energieeffizienz investiert. Wie das zuständige Bundesministerium mitteilen ließ, war die Thüringer Förderung „Green Invest“ bei kleinen und mittelständischen Unternehmen im Freistaat sehr beliebt.

Auch im Jahr 2017 wurden die Fördermöglichkeiten des Programms „Green Invest“, welches vom Thüringer Umweltministerium aufgelegt wurde, stark nachgefragt. Insgesamt erhielten die Unternehmen in diesem Jahr 11,1 Millionen Euro an Fördermitteln aus diesem Programm. Insgesamt gingen bei der Thüringer Aufbaubank 279 Förderanträge für Energiesparberatungen in Unternehmen ein. Unterstützt wurden mit den Fördergeldern unter anderem Investitionen in Wärmepumpen, LED-Beleuchtung von Produktionsgebäuden und zur Stromgewinnung mittels erneuerbarer Energien.

„Thüringens Wirtschaft investiert mit Hilfe des Förderprogramms ‚Green Invest‘ nicht nur in den sparsamen Einsatz von Strom und Wärme, sondern gleichzeitig in den Wirtschaftsstandort Thüringen. Wer seine Betriebskosten im Griff hält, sichert Arbeitsplätze und kann sich langfristig auf internationalen Märkten behaupten. Das zeigt deutlich, warum Klimaschutz auch ökonomisch sinnvoll ist“, äußerte Anja Siegesmund, Umweltministerin von Thüringen in einer Mitteilung des Ministeriums.

Gefördert wurden Unternehmen aus den verschiedensten Branchen. So profitierten verschiedene Handwerksunternehmen, aber auch Bäckereibetriebe und Maschinenbauunternehmen von den Fördermitteln zur Optimierung ihrer Energieeffizienz.

Wissenswertes zum Programm „Green Invest“

Mit dem Programm „Green Invest“ sollen – wie schon der Name sagt, grüne Investitionen – also Investitionen in erneuerbare Energien – gefördert werden. Dazu gehören sowohl Energieeffizienzmaßnahmen als auch innovative Demonstrationsvorhaben, die von Thüringer Unternehmen angestrebt werden. Gefördert werden auch Studien, sofern sie sich unmittelbar auf das jeweilige Vorhaben beziehen. Das Gesamtvolumen des im Jahr 2015 aufgelegten und bis 2020 laufenden Programmes liegt bei 58,75 Millionen Euro, die aus EU- und Landesmitteln stammen. Die Förderanträge sind über den Energieberater oder auch die Hausbank bei der Thüringer Aufbaubank einzureichen.

Wir beraten Sie gern: +49 3691 8892194

Energieberatung Thüringen – Wir beraten Thüringen!

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Unsere Abonnenten erhalten 1-2 mal im Monat eine Übersicht aller neuesten Artikel per E-Mail. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.