Bundesregierung verfehlt ihre eigenen Klimaziele im Bereich der energetischen Gebäudesanierung

Bundestag in Berlin

Der Bund hat laut eigener Auskunft noch keine Maßnahme an den 2.200 Liegenschaften abgeschlossen, sodass auch die selbstgesteckten Klimaziele im Bereich der energetischen Gebäudesanierung nicht erfüllt wurden. Der Wärmebedarf sollte bis 2020 um 20% reduziert werden. Davon sei man meilenweit entfernt. Die Bundesregierung nannte für das Scheitern auch Gründe.

KfW-Förderprogramm „Energieeffizient Sanieren“ hat bisher 2,3 Mio. Tonnen CO2 eingespart

Im Rahmen des KfW-Förderprogramms „Energieeffizient Sanieren“ haben die daraus erfolgten Maßnahmen dazu beitragen, dass im Zeitraum von 2013 bis 2016 insgesamt 2,3 Mio. Tonnen an CO²-Emissionen eingespart wurden. Das hat eine Antwort der Bundesregierung auf Nachfrage von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ergeben. Die Details, Zahlen und Kritiken im Überblick.

Leasing, Miete, Contracting – Vielfältige Finanzierungsmodelle für Unternehmen für eine energetische Modernisierung

Energieberater hält Glühbirne während er am Tablet arbeitet

Es sind zum einen die umfangreichen Fördermöglichkeiten, die Unternehmen zu einer energetischen Modernisierung ihrer Gebäude oder gar ihres gesamten Unternehmens bewegen, und damit die jährlichen Energiekosten senken. Zum anderen sind es Gründe wie eine bessere Unternehmenswahrnehmung oder der Beitrag zum Schutz und Erhalt unserer Umwelt. Für Unternehmen denen die finanziellen Mittel für eine energieeffiziente Sanierung fehlen, stehen interessante Finanzierungsmodelle zur Verfügung, die von immer mehr Unternehmen genutzt werden.

KfW-Änderungen bei Förderkonditionen für Baufinanzierung – Was Sie jetzt beachten müssen!

Detaillierte Baubeschreibung für Bauherren Pflicht

Ab April 2018 ändert die KfW-Bank ihre Förderkonditionen bei den Programmen „Energieffizient Bauen (153)“ und „Energieeffizient Sanieren (151/152)“. Alle Änderungen, die wir in diesem Beitrag vorstellen, stellen für Bauherren und Sanierungswillige Nachteile gegenüber den noch bis April 2018 laufenden Bedingungen dar. Für zukünftige Bauherren und sanierungswillige Immobilienbesitzer gilt es jetzt einiges zu beachten!

Bauen und Heizen: 9 Wichtige Änderungen in 2018 für Hausbesitzer und zukünftige Bauherren

Detaillierte Baubeschreibung für Bauherren Pflicht

Pünktlich zum 1. Januar 2018 treten neue Regelungen zum Bauen (inklusive Schadenersatz) und Heizen in Kraft, die teilweise erhebliche Änderungen mit sich bringen. So werden unter anderem verständliche Baubeschreibungen und sogar ein festgeschriebenes Fertigstellungsdatum von Häusern gesetzlich festgelegt. Aber auch bei der Nutzung erneuerbarer Energien wurden Änderungen auf den Weg gebracht. Wir haben hier einmal alle wichtigen Änderungen, Gesetz und Fristen für Hausbesitzer und zukünftige Bauherren für das Jahr 2018 zusammengefasst.

Bundesregierung plant für nächste Legislaturperiode Einführung eines Steuerbonus für energetische Gebäudesanierung in Form von Fassadendämmung

Dämmung schneiden

Die Bauwirtschaft aber auch Hausbesitzer fordern schon längere Zeit, die Fassadensanierung und hier vor allem die Wärmedämmung steuerlich zu begünstigen. Jetzt kündigen die Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Barbara Hendricks neue Subventionen für die Energetische Sanierung von Gebäuden an. Vor allem die Wärmedämmung soll hier steuerlich begünstigt werden.