Windkraft-Ausbau in Thüringen schreitet trotz Planungen nicht voran

Mit Strom aus Wasser-, Biogas- und Windanlagen sollen 30 % des Thüringer Energieverbrauchs bis zum Jahr 2020 gedeckt werden. Doch laut Experten hakt es gewaltig beim Ausbau der Windenergie. Grund dafür seien deutlich höhere Genehmigungsauflagen sowie fehlende neue Windvorranggebiete.

Nur mit der Nutzung der Windenergie lässt sich die Energiewende erfolgreich gestalten, wobei die erneuerbaren Energien einer Studie zufolge vor Verdoppelung stehen. Natürlich bedarf dies die Akzeptanz der Bevölkerung sowie die Anstrengungen aller Akteure, mit dem Ziel, ihr Leben energieeffizient zu gestalten. Deswegen ist der Ausbau der Windenergie ein wichtiges Projekt, das auch in Thüringen umgesetzt werden soll.

Zahl der Windkraftanlagen sinkt – Planungsgemeinschaften verpassen Frist für Planung

Windkraftanlage im Wald
Windkraftanlage in bergischem Umfeld inmitten von Wald (Symbolbild).

Die Landesregierung setzte sich das Ziel Windkraftanlagen auf etwa 1 % der Landesfläche aufzustellen, aber nach dem jetzigen Stand der Dinge wurde dies in weite Ferne gerückt. Rund 0,3 % der Fläche wird aktuell von 863 Anlagen eingenommen, wobei für die nächsten zwei bis drei Jahre kein weiterer Aufbau von Windkraftanlagen in Thüringen erfolgen wird. Im Jahr 2016 wurden 91 Windkraftanlagen mit 296 MW Gesamtleistung genehmigt. Die Zahl sank dann 2017 auf 15 Anlagen und aktuell gibt es nur für 6 Anlagen mit 23 MW ein grünes Licht.

Alle vier Planungsgemeinschaften in Thüringen hätten eigentlich zur Genehmigung im Mai 2018 einen neuen Regionalplan vorlegen müssen, jedoch hat sich bisher keine davon an diesen Termin gehalten, berichtet das Nachrichtenmagazin „InSüdthüringen.de„. Nur die Planungsgemeinschaft Mittelthüringen hat einen Teilplan im Juni eingereicht. Dieser Teilplan liegt mit 0,6 % Fläche ebenfalls unter der Zielvorgabe der Landesregierung. Nach dem aktuellen Stand können noch theoretisch 34 Anlagen errichtet werden.

Energieberatung Thüringen: Profitieren Sie von der Kompetenz der Corneliu Ober GmbH mit Erfahrungen seit 2009

Beratung über Neuausweisung wird intensiviert

Wie es in dem Bericht weiter heißt, intensivieren die Planungsgemeinschaften die Beratung über eine Neuausweisung, da derzeit noch nicht möglich ist, künftige Potenziale und Flächen genau abzuschätzen. Dagegen spricht auch der wachsende Widerstand von Gegner neuer Anlagen. Deswegen sind aktuell in Thüringen 44 Bürgerinitiativen in einen Verband organisiert, der Gegner neuer Windkraftanlagen berät und unterstützt. Neue Anlagen im Wald werden vom Verband kategorisch abgelehnt, da sie eine Gefahr für Fledermäuse und Vögel darstellen. Allerdings sei ein grundlegendes Moratorium für den Windenergieausbau. In ihrer jetzigen Form tut die Energiewende für die Gesellschaft etwas Gutes, hat laut dem Verband für den Planeten aber keinen positiven Effekt.

Genaue Fakten müssen in Betracht gezogen werden – Bundesverbands WindEnergie (BWE) kritisiert Windkraftgegner

Das Umdenken jedes Einzelnen und massive Energieeinsparungen müssten laut der Meinung der Windkraftgegner das oberste Ziel sein. Den Windkraftgegnern wird vom Bundesverbands WindEnergie (BWE) eine teilweise unsachliche Tatsachendarstellung vorgeworfen. So lag der Anteil der Windkraft im Jahr 2016 bei rund 23 % der Gesamtstromerzeugung in Thüringen, wobei insgesamt 57 % der Energie aus erneuerbaren Energien erzeugt wurde. Allerdings hängt der hohe Anteil erneuerbarer Energien in Thüringen auch damit zusammen, dass es relativ wenige herkömmliche Kraftwerke in Thüringen gibt. Thüringen soll zufolge den Plänen der Landesregierung bis zum Jahr 2040 in der Lage sein, zu 100 % seines Energiebedarfs selbst aus einer Kombination diverser erneuerbarer Energien abzudecken.

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.