Thüringen und Rheinland-Pfalz möchten gemeinsam Biogasanlagen stärken

Thüringen und Rheinland-Pfalz möchten sich gemeinsam für eine Stärkung der Biogasanlagen einsetzen. In einer Mittelung erklärt Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund die Stärkung der Biomasse im Gesamt-Energiemix sei essentiell notwendig, um die Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen. Zur Forderung der beiden Bundesländer hier mehr.

Biogasanlage
Eine typische Biogasanlage: Thüringen und Rheinland-Pfalz fordern eine Stärkung der Biomasse bei der Erzeugung von Strom durch erneuerbare Energien (Symbolbild).

Zusammen mit Rheinland-Pfalz möchte sich Thüringen für eine Stärkung von Biogasanlagen einsetzen. Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund erklärte, dass die Biomasse zusätzlich gestärkt werden muss, um die Energiewende voranzubringen und die Klimaziele zu erreichen.

Am Freitag letzte Woche haben die beiden Länder einen Antrag im Bundesrat eingebracht, in dem die Bundesregierung dazu aufgefordert wird, in der geplanten Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetz die Biomasse-Anlagen intensiver zu berücksichtigen. Siegesmund erklärte die Biogasanlagen als „Klima- und Umweltschützer“, weshalb die beiden Länder die Bundesregierung auffordern möchten, die Zukunft dieser Anlagen abzusichern.

Dabei sollen allein in Thüringen rund 1300 Beschäftigte in 274 Biogasanlagen arbeiten, heißt es in den Angaben des Umweltministeriums. Diese Anlagen erzeugen immerhin ein Fünftel des Stroms aus Erneuerbarer Energie im Land und nehmen dadurch einen wichtigen Platz bei der Erreichung der Klimaziele und der Energiewende ein.

Lesen Sie auch: Neue Studie: Kostensteigerungen durch energieeffizientes Bauen liegen bei weniger als 5 Prozent

Für weitere News aus den Bereichen Energiewende und Erneuerbare Energien können Sie Sie kostenlos unseren Newsletter abonnieren.

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.