Hotels und Herbergen zeigen in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz einen wesentlichen Nachholbedarf

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) gab vor kurzem ihre Handlungsempfehlungen weiter, laut welchen die Finanzierung, Förderung und Energieberatung an die Hotelbranche angepasst werden sollten. In der „Insight Hotelimmobilien“-Analyse wurde festgestellt, dass sich für Übernachtungsbetriebe die Investitionen in Nachhaltigkeit und vor allem in Energieeffizienz lohnen. Dadurch wird der Immobilienwert erhöht und gleichzeitig CO2 und Kosten eingespart.

Logo denadenas „Insight Hotelimmobilien“-Analyse wertet die Erfahrungen mit dem Modellvorhaben „Check-in-Energieeffizienz“ aus. Es hat sich gleichzeitig gezeigt, dass das Thema Klimaschutz im Tagesgeschäft vieler Unternehmen nur unzureichend oder gar nicht angegangen wird. Dafür fehlte es gerade in der Privathotellerie oft an Personal und Zeit. Daher ist eine speziell ausgelegte Energieberatung ein wichtiger Schlüsselfaktor für mehr Nachhaltigkeit in den Betrieben, dem Pressebericht von dena zufolge.

Lesen Sie auch: Forderung zum Berufsbild Energieberater wird durch das Deutsche Energieberater-Netzwerk bekräftigt

„Den Bedarf für mehr Unterstützung und Beispiele des Gelingens sehen wir gleichermaßen in der Hotelbranche. Hier sind ein intensiverer Dialog zwischen Branche und Politik sowie neue Lösungen gefragt, um bei Klimaschutz und Energieeffizienz mehr Dynamik anzustoßen, wie beispielsweise durch speziell für Hotels und Herbergen ausgelegte Förderpakete“, sagte Andreas Kuhlmann, denas Geschäftsführer.

Neue Förderungsanreize und der Ausbau hoch qualitativer Energieberatung

Der Grundstein für alle Effizienzentscheidungen wird durch die Energieberatung gelegt. Hier fielen Umfang und Qualität der Energieberatung sehr verschieden aus und reichten von einem umfassenden Sanierungsfahrplan bis hin zu vagen Schätzungen. dena empfiehlt die Stärkung vom branchenspezifischen Know-how bei Energieberatern und die in der Energieeffizienz-Expertenliste gekennzeichneten Branchenschwerpunkte für Förderprogramme. Wünschenswert sind auch mehr Weiterbildungsangebote und die Unterstützung von überregionalen sowie regionalen Experten-Netzwerken.

Auch mehr Kooperation mit Banken ist erwünscht, um Energiekonzepte inklusive Finanzierungsplan und Kosten zu erstellen, was die Chance erhöht, dass die Modernisierung von Hotelbetreibern tatsächlich umgesetzt wird. Außerdem werden neue Anreize für eine Immobilienanalyse geschaffen, die sowohl Anlagentechnik als auch Gebäudehülle in den Blick nimmt. Zudem gehen viele Übernachtungbetriebe eine Etappensanierung an. Hier kann ein verlässlicher Standard durch die Entwicklung eines Sanierungsfahrplans für Nichtwohngebäude etabliert werden.

„Check-in-Energieeffizienz“ – ein Modellvorhaben der dena

Die dena begleitete Herbergen, Hotels und Experten in ihrem Modellvorhaben zwischen 2015 und Ende 2018 bei der Kommunikation mit Mitarbeitern und Gästen, dem Netzwerkaustausch, der hotelspezifischen Öffentlichkeitsarbeit und der Sanierung. Durch Monitoring, erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energieberatung konnten die meisten Betriebe optimiert werden. Dieses Pilotprojekt wird vom Bundesumweltministerium gefördert und durch den Industriepartner Viessmann und die KfW unterstützt.

Energieberatung für Hotels und Herbergen

Seit knapp 10 Jahren bieten wir professionelle und staatlich geförderte Energieberatung für Hotels und Herbergen. Bei Interesse rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

+49 3691 8892194
anfrage@c-ober.de

Foto von Cornelius Ober
Ihr Experte auf dem Gebiet der Energiemanagementsysteme, Herr Cornelius Ober.

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.