Großes Interesse am Förderprogramm „Solar Invest“ in Thüringen – Mittel für 2021 bereits ausgeschöpft

Mit dem Förderprogramm Solar Invest wird der Einsatz von erneuerbaren Energien im Strom- und Wärmebereich unterstützt. Gefördert werden nicht nur Investitionen in die nachhaltige Erzeugung von Wärme und Strom aus Solarenergie, sondern auch Beratung und Entwicklung von Konzepten. Laut Angaben der Landesregierung Thüringen ist die Nachfrage so groß, dass die zur Verfügung stehenden Fördermittel für das Jahr 2021 bereits ausgeschöpft sind.

Forschungsprojekt BaltBest: Regelmäßiges Feedback und Handlungsempfehlungen können zur Optimierung der Heizungsanlage beitragen

Bedienfeld einer Gasheizung

Bei dem Forschungsprojekt „BaltBest“ wurde untersucht welche Optimierungsmaßnahmen zu einem geringen Energieverbrauch führen und damit zum Erreichen der Klimaziele beitragen können. Regelmäßiges Feedback und Handlungsempfehlungen vom Experten zählten dabei zu den wirksamsten Maßnahmen der Heizungsoptimierung. Die Experten konnten allerdings noch zahlreiche weitere wirksame Maßnahmen identifizieren, die zur Verbesserung der Energiebilanz einer Immobilie führen und gleichzeit die Energiekosten senken.

Mittelständisches Unternehmen Gealan Fenster-Systeme GmbH zeigt Engagement bei Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Unternehmensgebäude von Gealan Deutschland

Das mittelständische Unternehmen Gealan Fenster-Systeme GmbH hat für seine beiden Standorte in Deutschland, die Verwaltung am Hauptsitz in Oberkotzau und das Werk im thüringischen Tanna, zahlreiche Maßnahmen für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit getroffen. Mit ISO-Zertifizierungen und dem EMAS „Öko-Audit“ wurde unter anderem auf erneuerbare Energien umgestellt und die Energieeffizienz verbessert. Auch andere KMU-Betriebe können von den staatlich geförderten, energetischen Maßnahmen profitieren.

Photovoltaische Stromerzeugung mit Schlüsselrolle für das Gelingen der Energiewende

Blaue Zellen einer Photovoltaikanlage

„Der Joker der Energiewende“ – so wurde die photovoltaische Stromerzeugung in der neuen Publikation „Photovoltaik im Energiesystem“ des Verbandes der Ingenieure (VDI) bezeichnet. Weiterhin heißt es, es sind Kosten für den Solarstrom von unter 1 Cent je Kilowattstunde mittelfristig denkbar. Wir fassen die Kernaussagen der Publikation zusammen und zeigen wie auch Privatpersonen, Unternehmen und Städte und Kommunen von Photovoltaik und staatlichen Fördermitteln profitieren können.

Energie-Trendmonitor 2020 zeigt, Bundesbürger reagieren bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen noch sehr kostenempfindlich

Energie-Trendmonitor 2020

Der aktuelle Energie-Trendmonitor 2020 hebt besonders zwei Ergebnisse hervor. Zum einen sind sich die Bundesbürger über die Notwendigkeit der Maßnahmen zu mehr Klimaschutz und dem Erreichen der Klimaschutzziele bewusst. Zum anderen aber sagten auch knapp über die Hälfte der Befragten, dass sie (noch zu) kostenempfindlich auf konkrete Maßnahmen für mehr Klimaschutz reagieren. Eine Zusammenfassung der Erkenntnisse aus dem Energie-Trendmonitor 2020.