Landeskrankenhaus Innsbruck sorgt mit LED-Beleuchtung für nachhaltiges Energiemanagement

Das Landeskrankenhaus Innsbruck und die zugehörigen Kliniken der Tiroler Kliniken verbrauchten 2017 soviel Strom wie 13.000 Vier-Personen-Haushalte. Mit der Umrüstung auf bisher schon 6.000 energieeffiziente LED-Leuchten verbesserte das Krankenhaus nicht nur seine Lichtqualität, sondern konnte seinen Energieverbrauch auch um 50% senken. Hinzu kamen weitere Energieeffizienzmaßnahmen. Was auch andere Kliniken vom Landeskrankenhaus Innsbruck lernen können.

Eine medizinische Versorgung auf Spitzenniveau ist mit hohem Energiebedarf verbunden: Die Landeskrankenhäuser der Tirol Kliniken verbrauchten allein im Jahr 2017 so viel Strom wie 13.000 Vier-Personen-Haushalte und zählen daher zu einem der größten Energieverbraucher Tirols.

Deshalb hat sich das Landeskrankenhaus Innsbruck für eine Umrüstung auf LED-Beleuchtung entschieden. Bislang kamen rund 6.000 energieeffiziente LED-Leuchten zum Einsatz, die in den verschiedenen Arealen des Krankenhauses für eine höhere Lichtqualität sorgen, aber auch für eine Energieersparnis von bis zu 50% sowie geringen Wartungsaufwand.

» Lesen Sie auch: Klinikum Ludwigshafen erreicht mit Pumpentausch eine Energieeinsparung von 70.000 Euro jährlich

LED-Beleuchtung als Teil der Energiemanagement-Strategie

Foto vom Landeskrankenhaus Innsbruck
Das Landeskrankenhaus Innsbruck setzt unter anderem mit LED-Beleuchtung auf nachhaltiges Energiemanagement

Die Tirol Kliniken planen im Rahmen einer umfassenden Energiemanagement-Strategie den fossilen Anteil am Gesamtenergieeinsatz schrittweise zu reduzieren: um 7% bis 2020, um 25% bis 2030 und sogar um 50% bis 2050 – gegenüber dem Basisjahr 2013. Diese Strategie soll mit von verschiedenen Energieeffizienzmaßnahmen und Bauprojekten umgesetzt werden.

Dabei gelten neue LED-Leuchten als wichtiger Teil der Lösung und es wird bereits seit 2016 sukzessive von Leuchtstoffröhren und Halogenleuchten auf energieeffizientere LED-Beleuchtung umgerüstet. Insgesamt wurden bisher 6000 LED-Leuchten installiert – darunter Damp Proof-Feuchtraumleuchten, LED Panel-Einbauleuchten sowie LED-Downlights.

» Mehr zum Thema: 25 weitere Beispiele für die Einführung energieeffizienter Beleuchtung in Unternehmen

Höhere Lichtqualität für Mitarbeiter, Besucher und Patienten

Die neuen LED-Leuchten kommen unter anderem in der Technikzentrale, in den Gängen des zentralen Versorgungsgebäudes, in den Liftvorbereichen und in der Tiefgarage der Frauen- und Kopfklinik zum Einsatz. Sie sorgen nicht nur für eine große Energieersparnis, sondern auch für ein homogeneres, intensiveres Licht sowie niedrigere Wärmeabstrahlung.

Abgestimmtes Licht im Speisesaal sorgt für eine optisch ansprechende Darstellung der Speisen, während in den Ausgaben- und Kassenbereichen die Mitarbeiter von einem hohen Sehkomfort profitieren. Die dort installierten Panels erzielen einen sehr guten Entblendungswert, gemäß den geltenden Normen zur Ausleuchtung von Arbeitsplätzen. Die Aufzugsbereiche und Gänge des Aufzugszentrums der Chirurgie und des Zentralen Versorgungsgebäudes wurden mit neuen rechteckigen und quadratischen LED Panels sowie LED Downlights ausgestattet.

Die Umrüstung ist auch langfristig gesehen sinnvoll, denn durch die Erneuerung des Beleuchtungssystems muss die Beleuchtung über einen längeren Zeitraum nicht mehr ausgetauscht werden. Die neuen LED-Leuchten verfügen über eine Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden, was weitere Kosten spart. Konkrete Zahlen liefert der Stromzähler der Tiefgarage: Allein hier liegt die Einsparung bei rund 150.000 kWh/a.

Wir sind Energieberater für Krankenhäuser und Kliniken

Spezialisiert auf kleine und mittelständische Unternehmen beraten wir gerne auch Ihre Klinik oder unternehmerische Einrichtung zu den Möglichkeiten einer staatliche geförderten Energieberatung und Energieeinsparmaßnahmen.

+49 3691 8892194
anfrage@c-ober.de

Foto von Cornelius Ober
Ihr Energieberater für Unternehmen, Herr Cornelius Ober.

Disclaimer: Die Cornelius Ober GmbH war an der Einführung eines Energiemanagementsystems des Landeskrankenhauses Innsbruck und der Tiroler Kliniken  nicht beteiligt. Seit 2009 berichten wir über beispielhafte Unternehmen zur Energiewende in Deutschland und begleiten selbst große, mittlere und kleine Unternehmen bei den Herausforderungen zur Energiewende und Fördermittelberatung.

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.