Klinikum Ludwigshafen erreicht mit Pumpentausch eine Energieeinsparung von 70.000 Euro jährlich

Das Klinikum Ludwigshafen (KliLu) tauschte in einem neunmonatigen Großprojekt rund 200 Warmwasser-Zirkulationspumpen und Heizungsumwälzpumpen aus. Umfassende Berechnungen und Effizienzanalyse ergaben eine jährliche Energieeinsparung in Höhe von 74.054 Euro, wodurch sich die Investition in das Pumpenmaterial in weniger als vier Jahren amortisieren soll.

Logo Klinikum Ludwigshafen KliLuDas Klinikum Ludwigshafen (KliLu) profitierte auch von der konstruktiven Zusammenarbeit zwischen pesContracting – dem Full Service Anbieter für Pumpentechnik – und dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Dank aktuellen Förderprogrammen konnten die Pumpenspezialisten eine beachtliche Fördersumme erzielen. Dieses Projekt zeigte, dass sich Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit nicht ausschließen müssen.

Bis zu 80 Prozent der Pumpen in Deutschland falsch ausgelegt

Foto Gebäude Klinikum Ludwigshafen
Das Klinikum Ludwigshafen hat sich für geförderte Energiesparmaßnahmen entschieden und profitiert nun von jährlichen Energiekosteneinsparungen bis 70.000 Euro (Bild © Klinikum der Stadt Ludwigshafen am Rhein gemeinnützige GmbH).

Das Klinikum Ludwigshafen hat sich für geförderte Energiesparmaßnahmen entschieden und profitiert nun von jährlichen Energiekosteneinsparungen bis 70.000 Euro (Bild © Klinikum der Stadt Ludwigshafen
am Rhein gemeinnützige GmbH).Die Spezialisten analysierten verschiedene Parameter, darunter z. B. auch, ob die Pumpen überdimensioniert sind. Wie Olaf Behrendt, Vertriebsleiter der pesContracting GmbH, laut der Website delta-p-online.de erklärte, ist der Wirkungsgrad einer Pumpe nur dann optimal, wenn das richtige Verhältnis von Volumenstrom und Druck herrscht. Da in Deutschland jedoch bis zu 80 Prozent der Pumpen falsch ausgelegt sind, verbrauchen sie deshalb deutlich mehr Energie als nötig.

Das Problem betraf auch das Klinikum Ludwigshafen. Die Experten errechneten allein durch den Einsatz hocheffizienter Pumpen eine jährliche Energiekosteneinsparung von 74.054 Euro. Auf 15 Jahre gerechnet, profitiert auch die Umwelt durch eine Einsparung von 3.290 Tonnen CO2.

» Lesen Sie auch: Abwrackprämie oder Verbot? Politiker diskutieren die Zukunft alter Ölheizungen

Fördersumme des BAFA bis zu 25.000 Euro pro Standort

Der Full Service Dienstleisters pesContracting übernimmt neben der kostenlosen Bestandsaufnahme und der Umrüstung der Pumpen auch verschiedene Finanzierungsmodelle für einen Pumpentausch. Die Kosten können sogar aus der erzielten Energieeinsparung finanziert werden. Der Dienstleister übernimmt auch die Abwicklung mit dem BAFA und sorgt für eine optimale Ausschöpfung der Fördersumme.

Dabei verleiht BAFA Fördermittel in Höhe von bis zu 30 Prozent der Nettoinvestitionskosten bzw. bis zu 25.000 Euro pro Standort. Das Klinikum entschied sich für den Ersatz von 202 Pumpen und rüstete dabei auf die Modelle TPE und TPE 3, MAGNA 3, ALPHA 2 sowie NBE auf, mit der Steuerung MPC-E. Nutzen Sie unsere Fördermittelberatung und erfahren Sie mehr über die Fördermöglichkeiten der KfW und BAFA für Unternehmen und Kommunen.

Wir begleiten den Austausch Ihrer Heizanlage

Sie möchten mit Ihrem Unternehmen Energie einsparen und damit Ihre Betriebsausgaben senken? Dazu leisten Sie außerdem gerne einen positiven Beitrag zur Klima- und Energiewende?

+49 3691 8892194
anfrage@c-ober.de

Foto von Cornelius Ober
Ihr Energieberater für Unternehmen, Herr Cornelius Ober.

Disclaimer: Die Cornelius Ober GmbH war an den Energiesparmaßnahmen des Klinikum Ludwigshafens nicht beteiligt. Seit 2009 berichten wir über beispielhafte Unternehmen zur Energiewende in Deutschland und begleiten selbst große, mittlere und kleine Unternehmen bei den Herausforderungen zur Energiewende und Fördermittelberatung.

Den Link zu dieser Seite teilen

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

News per E-Mail erhalten – Newsletter

Wir versenden unseren Newsletter maximal 1-2 mal pro Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.